Hochschul- und Industrieforscher haben ein neues Diagnosesystem zur Früherkennung von Grünem Star entwickelt, auch Glaukom genannt. Dieser wird durch erhöhten Augeninnendruck hervorgerufen, der den Sehnerv langsam zerstört. Am Ende kann der Patient erblinden.


Wenn die frühen Symptome erkennt werden lässt sich die Krankheit behandeln, zumindest aber lindern. Bisher jedoch sind nur Momentaufnahmen möglich, die zu Fehlschlüssen führen können. Mit einer intelligenten Augenlinse dagegen ist eine 24-Stunden-Messung des manchmal stark schwankenden Drucks möglich. Die Linse kann, da sie auch eine eventuelle Sehschwäche korrigiert, im Alltag und selbst nachts getragen werden.


Energie wird drahtlos übertragen

Die weiche Wegwerflinse trägt am äußeren Rand eine winzige Spule und einer nicht minder winzigen Sender. Dazu kommt ein Sensor, der kontinuierlich den Augendruck misst. Eine Batterie braucht die Linse nicht. Sie wird von einem tragbaren Gerät drahtlos mit Strom versorgt. Das Gerät sendet ein elektromagnetisches Feld aus, das die Spule einfängt und in Strom umwandelt. Dieser versorgt das Funkgerät, das die Daten, die der Sensor misst, an das tragbare Gerät übermittelt. Hier werden sie gespeichert und am nächsten Tag von einem Augenarzt ausgelesen. An Hand der Druckschwankungen kann er dann die Gefahr einer Erkrankung am Grünen Star diagnostizieren.

Zulassungsverfahren läuft

Das türkische Unternehmen GlakoLens Biyomedikal Biyoteknoloj in SarÄyer in der Metropolregion Istanbul arbeitet daran, für GlaukoLens, wie das Diagnosesystem heißt, die medizinische Zulassung zu bekommen. Es ist im wesentlichen von Hamdi Torun, Professor für Elektrotechnik und Elektronik an der Northumbria University im britischen Newcastle sowie den Professoren Günhan Dündar (Elektrotechnik) und Arda D. Yalcinkaya (Photonik und Nanotechnik) an der BoÄaziçi-Universität in Istanbul entwickelt worden.

Normaler Alltag statt Krankenhaus

„Der Vorteil der von uns entwickelten Kontaktlinse besteht darin, dass der Patient nach dem Einsetzen der Linse ins Auge seinem Alltag ganz normal nachgehen kann, während sein Augeninnendruck erfasst wird“, so Torun. Bisher muss der Patient für eine exakte Diagnose mehrere Tage lang im Krankenhaus zahlreiche Messungen über sich ergehen lassen, auch nachts.

 

via

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.