Für die IAA wollen BMW und Husqvarna mit zwei neuen Konzepten zur einspurigen Elektro-Mobilität aufwarten. Die Elektro Motorräder, um die es in den Konzepten geht, sollen in einer Pressekonferenz, die am 13. September stattfinden soll, der Öffentlichkeit präsentiert werden. Das Interesse BMWs an zweirädriger Elektromobilität zeigt sich auch darin, das man für Olympia 2012 in London, einen BMW Elektro Scooter plant.


Bislang wurde außer ein paar Worten in einer Pressemeldung, noch fast nichts zu den Konzepten preisgegeben. Es wurden nur zwei Skizzen im Rahmen einer Pressemappe bereitgestellt, die die Idee zu den Elektro-Motorrad Konzepten zeigen. Die eine Skizze zeigt ein Elektro-Motorrad, das vermutlich das Konzept von Husqvarna darstellt. In der anderen Skizze lässt sich ein elektrischer Maxi Scooter erkennen, der sich vermutlich dem Hause BMW zuschreiben lässt. Ebenso futuristisch wie interessant ist das Motorrad mit Sauerstoff Antrieb.


Beide Konzepte haben eine futuristische Austrahlung

In den Bildern lässt sich bereits die futuristische Ausstrahlung erkennen, die von beiden Konzepten ausgeht. Das Design Konzept für das Husqvarna Elektro-Motorrad scheint sich speziell an das junge Publikum zu richten. Schon im Bild lässt sich erkennen, das das Konzept sehr futuristisch und dennoch klar wirkt.

Beim BMW Konzept ist klar zu erkennen, dass es sich wohl um einen Scooter im Maxi Format handelt, der nicht mit einem normalen Roller vergleichbar sein wird. Wir können nur weiter spekulieren und hoffen das am 13. September während der Pressekonferenz mehr Einzelheiten und vielleicht auch das Markteinführungsdatum benannt werden. Im Bereich der Elektro-Scooter ist sicherlich der UNO III-Elektroscooter der Motorrad und Segway in sich vereint ebenso interessant.

Quelle & Bilder: gizmag

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.