Grasp Lock ist ein durchaus praktisches und auf dem ersten Blick auch ziemlich stabiles Bügelschloss für Fahrräder. Statt einem Schlüssel oder Zahlencode, wird der Fingerabdruck des Besitzers benötigt, um das Schloss sperren und aufschließen zu können. Das Schloss ist so konzipiert, dass es an passenden Stellen mit nur einer Hand und binnen weniger Momente installiert werden kann.


fahrradschloss

Einfach schnell und sicher

Aktuell wird Grasp Lock auf Kickstarter vorgestellt. Kommt es zu einer erfolgreichen Schwarmfinanzierung, steht der Produktion nicht mehr viel im Weg. 75.000 US-Dollar sind das Ziel, bisher konnten 29.000 US-Dollar eingesammelt werden. Bis zum 9. Januar 2016 kann sich noch beteiligt werden. Grasp Lock wurde zusammen mit der Waterloo Universität entwickelt. Um Das smarte Schloss zu aktivieren und den Fingerabdruckscanner anzulernen, wird bei erstmaliger Inbetriebnahme eine Smartphone App benötigt. Bis zu 20 Fingerabdrücke können eingescannt und für verschiedene Nutzer hinterlegt werden.


Grasp

Betrieben wird das Schloss mit drei AAA Batterien, die ein Jahr lang durchhalten sollen. Eine Anzeige verrät den Energiestand. Zudem lässt sich das Schloss bei leeren Batterien erst wieder schließen, wenn neue Batterien eingesetzt wurden. Wer das Produkt unterstützt, der kann sich ein Grasp Lock Schloss bereits ab 99 US-Dollar sichern. Im Handel soll das innovative Fahrradschloss einmal mit 159 US-Dollar zu Buche schlagen. Kein schlechtes Produkt. Im folgenden Videoclip wird Grasp Lock noch einmal vorgestellt.

Kickstarter

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.