LEGO – ein Weltunternehmen – „LittleBits“ ein sehr kleines Start Up gegründet von einer Absolventin des Massachusetts Institue of Technology. Mit LittleBits möchte die Unternehmerin Erwachsenen und Kindern einen spielerischen Einstieg in Elektronik ermöglichen – ähnlich wie LEGO Technik. Doch ein kleines Start-Up wie LittleBits steht gegen ein Unternehmen mit tausenden von hoch-gradig kreativen Ingenieuren, die nicht nur nach einem nachhaltigen Geschäftsplan agiert sondern die hohe Kunst der Ingenieurswissenschaft mit einer positiven Nutzererfahrung verbindet. LittleBits hat aber gleichzeitig und vor allem als agiles junges und kleines Unternehmen ein paar Trümpfe in der Hand und könnte wie LEGO zu einem Weltunternehmen werden.

Die Trümpfe von LittleBits


Der wohl wichtigste Trumpf den das Start-Up Unternehmen gegenüber eines Großen wie LEGO ist das Timing des Markteintritts und die Agilität dank der Größe. Ein Unternehmen wie LittleBits kann ein vollständiges, hochwertiges, nutzer-orientiertes Produkt erschaffen ohne dabei eine Fabrik eröffnen zu müssen. Dank der Globalisierung lassen sich Produktionspartner schnell und über Grenzen hinweg erreichen und einen Austausch von Produktideen wie auch Prototypen realisieren.

Vom Blickwinkel des Produkts: LitteBits sind einzelne Spieleinheiten die aus Knöpfen, Hebeln, Zahnrädern und anderen, dank eines „Open Innovation“ Ansatzes theoretisch unendlich vielen Elementen. Diese Spieleinheiten, dessen freie Gestaltung voll in der Hand der LittleBits Community liegt, lassen sich zu elektrischen Kreisläufen zusammensetzen und via Apple iPad App (vermutlich auch eines Tages einer Android Version) spielerisch in der Funktionsweise beeinflussen. „Etwas bauen, das etwas tut“ so der Slogan von LittleBits. Spielen heißt zudem auch Neues Entdecken.

Die neuen LittleBits der MIT Absolventin AYAH BDEIR

FAZIT

Der Open Innovation Ansatz, die Synergie zwischen mobilen Geräten und den einzelnen Spieleelementen und letzendlich das unser Einschätzung nach gute Timing für den Markteintritt könnte LittleBits zu einer echten Alternative werden lassen. Die Betonung liegt allerdings auf werden, denn LEGO ist hervorragend für die Zukunft aufgestellt, auch dieses Unternehmen profitiert von einem professionellem, nutzer-orientierten Designers, ein ausgezeichnetes weltweites Netzwerk wie auch von einem sehr guten Ruf. Nicht umsonst, denn wer heute einmal bei Amazon nach LEGO Mindstorm sucht wird schnell feststellten welch atemeberaubende Ideen und auf welchem Niveu LEGO technisch und kreativ Arbeitet. Dies muss sich LittleBits ersteinmal erarbeiten und LEGO gleichzeitig einen höheren Fokus auf die Kombination mit digitalen Geräten nicht verpassen.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.