Eine Erkältung hatte vor allem in kühleren Gefilden wohl jeder schon einmal. Und nicht zuletzt handelt es sich dabei auch um einen beliebten Grund für Krankschreibungen. Erkältungen verursachen weltweit jedes Jahr finanzielle Schäden in Milliardenhöhe. Ein Team von Forschern des Imperial College in London hat nun ein Molekül entwickelt, das sich als Heilmittel für Erkältungen herausstellen könnte. Erste Tests unter Laborbedingungen verliefen vielversprechend. Nun bereiten die Forscher Tierstudien vor, um den Wirkstoff dann letztlich in klinischen Studien an Menschen zu erproben.


Erkältungsviren sind schwer zu besiegen

Es gibt mehr als 200 unterschiedliche Arten der Erkältung. Entsprechend schwierig ist es, Mittel gegen die Erkrankung zu finden. Hinzu kommt die Problematik, dass die Viren extrem schnell evolvieren, was die Arbeit für Forscher zusätzlich schwer macht. Die Entwicklung eines klassischen Impfstoffes ist ein aussichtsloses Unterfangen. Das Team des Imperial College hat deshalb eine neue Methode entwickelt, um der Erkältung zu Leibe zu rücken. Mit ihrer Methode greifen die Forscher die Fähigkeit der Viren an, sich fortzupflanzen. Wenn ein Erkältungs-Virus sich vermehrt, nutzt es ein Protein namens N-Myristoyltransferase (NMT), das es von der Wirtszelle entnimmt. Dieses Protein nutzen die Forscher als Angriffspunkt. Bei der Suche nach einem Mittel, das NMT direkt angreift, fand das Team zwei verschiedene Moleküle, aus denen sie ein völlig neues Molekül namens IMP-1088 entwickelten, das die Wirkung von NMT unterdrückt. In Labortests mit menschlichen Zellen zeigte sich, das IMP-1088 die Wirkung diverser Erkältungs-Viren komplett blockieren konnte.


A drug like this could be extremely beneficial if given early in infection, and we are working on making a version that could be inhaled, so that it gets to the lungs quickly„, so der Wissenschaftler Ed Tate, der das Projekt leitete.

Universelle Heilung für Erkältungen

Bisher konnte sich das Molekül nur in Zellversuchen beweisen, aber die Ergebnisse dieser Versuche sind extrem vielversprechend. Theoretisch ließe sich der Ansatz auch auf andere Viren als solche übertragen, die Erkältungen verursachen. Für die Zukunft planen die Forscher, ihren Wirkstoff an Tieren zu testen, um die Sicherheit der Methode erforschen zu können. „The way the drug works means that we would need to be sure it was being used against the cold virus, and not similar conditions with different causes, to minimize the chance of toxic side effects„, erklärt Tate.

Die Aussicht auf eine Heilungsmethode für Erkältungen egal welchen Ursprungs sorgt in jedem Fall für einiges an Aufsehen, sodass die Ergebnisse weiterer Studien mit großer Spannung erwartet werden.

via Imperial College London

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

1 Kommentar

  1. Milan

    14. Mai 2018 at 20:05

    Heftig, ich als 2000er Jahrgang hatte immer gehofft, dass ich die ultimative Heilung der Erkältung noch erlebe. Die Frage ist natürlich, inwiefern ein daraus entwickelter Wirkstoff überhaupt massentauglich zur Verfügung gestellt werden kann (Kosten etc.) und ob es dann auch wirklich beim Menschen ohne Nebenwirkungen funktioniert. Aber wenn, würde mir das den winterlichen Alltag wirklich sehr erleichtern ^^ Bin gespannt auf weitere Berichte über diesen Ansatz! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.