Wir befinden uns in einer schwierigen Situation, mitten in einem nervenzerrenden Balance-Akt. Kein Wunder also, dass viele Leute gedrückter Stimmung sind und sich demotiviert fühlen. Doch Krisen bieten auch immer die Möglichkeit, das Ruder in die Hand zu nehmen und einen neuen Kurs einzuschlagen. Es gibt viele Möglichkeiten, wie du dich positiv einbringen und helfen kannst, um wieder Licht ins Dunkel zu bringen.


Du möchtest eine helfende Hand in der Krise sein? Es gibt viele Möglichkeiten!

6 Möglichkeiten, zum Alltagshelden zu werden

Viele kleine Beiträge können zusammen Großes bewirken. Hast du aktuell etwas Zeit übrig? Dann nutze sie, um das Kino von nebenan, den Zoo oder einen Bauern zu unterstützen. Vielleicht kannst du auch deinem Nachbarn unter die Arme greifen oder deinem Lieblingsladen beistehen. Hier sind ein paar konkrete Ideen für engagierte Alltagshelfer:

1. Dem Kino aus der Patsche helfen, indem du bei hilfdeinemkino.de Werbespots anschaust. Du kannst natürlich auch den Spenden-Button drücken und ein paar Euros lockermachen. Oder du nutzt das Angebot von Grandfilm-Verleih auf Vimeo (#supportyourlocalcinema) und bestellt dir deinen Kinofilm gegen Gebühr nach Hause. Ein Teil der Einnahmen fließt an die zurzeit geschlossenen Kinos.


2. Die Bauern unterstützen, indem du dich als Erntehelfer betätigst. Damit sorgst du auch mit dafür, dass das regionale Lebensmittelangebot erhalten bleibt und die Nahrungsmittelpreise nicht durch die Decke gehen. Der Arbeitseinsatz wird natürlich bezahlt, aber der Job ist meistens ziemlich hart.

3. Einem Zoo durch die Krise helfen, indem du zum Beispiel beim Zoo Leipzig symbolisch zum Bienchen-Paten wirst. Das kostet dich nur einen Euro. Viele Tierparks posten derzeit auch fleißig Videos und Fotos in den sozialen Medien, um die Vorfreude auf die Wiederöffnung zu wecken. Schau einfach mal rein, wenn du Lust hast, und überlege dir, ob du vielleicht die eine oder andere Spende investierst.

4. Einem örtlichen Geschäft unter die Arme greifen, indem du zum Beispiel auf der Plattform paynoweatlater einen Gutschein erwirbst und diesen einlöst, sobald der jeweilige Laden wieder öffnet. Sollte das Geschäft allerdings vorher pleitegehen, ist das Geld weg. Immerhin hast du es dann versucht. Auf Einzelheld kannst du dir alternativ Waren aus lokalen Läden nach Hause bestellen.

5. Dem Nachbarn eine helfende Hand reichen, indem du Einkäufe für Risikogruppen erledigst oder mit dem Hund Gassi gehst. Du kannst auch die Betreuung eines Kindes übernehmen, dessen Eltern arbeiten müssen. Allerdings darfst du keine Betreuungsgruppen bilden oder abwechselnd auf mehrere Kinder aufpassen!

6. Klinke dich bei der Tafel ein, denn die regulären Mitarbeiter der Hilfsorganisation sind häufig schon älter und gehören deshalb zum überwiegenden Teil der Risikogruppe an. Junge, gesunde Menschen sind gefragt, die diesen Job an ihrer Stelle ausüben können und die Schwachen unserer Gesellschaft versorgen. Wer weiß, vielleicht entdeckst du ein neues sinnvolles Betätigungsfeld und bleibst auch nach der Krise dabei.

Quelle: galileo.tv

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.