In Japan gibt es eine alte Tradition von hängenden Gärten namens Tsurishinobu. Die Gründer Akiko Takahashi und Christian Atz haben in Anlehnung daran den “Mobile Garden” entworfen, einen kleinen, tragbaren Blumentopf, der von der traditionellen japanischen Mikrobauweise der hängenden Gärten inspiriert wurde.


Der mobile Garten für den urbanen Trendsetter

Die Künstlerin und Informatikerin Akiko Takahashi und der Jurist Christian Atz haben mit dem “Mobile Garden” ein Novum geschaffen. Etwas vergleichbares gibt es zumindest in Deutschland bisher nicht. Das Produkt wendet sich an junge Leute, die einen mobilen Lebensstil haben aber dennoch nicht auf Pflanzen in ihrem Leben verzichten wollen. Takashi und Atz wollen Mobilität und das Halten von Pflanzen zusammenführen.


Was im ersten Moment ein wenig durchgeknallt und nutzlos klingt, ist von den Machern tatsächlich sehr gut umgesetzt worden. Den “Mobile Garden” kann in zwei Varianten erworben werden: Einem fertigen kleinen Plastiktopf und ein kleiner Bausatz zum selber zusammenbauen.

Ein ‘Mobile Garden’ ist handlich und transportabel, er kann aufgehängt oder hingestellt, sowie als Do-it-yourself-Kit oder bereits mit Pflanzen bestückt erworben werden. Er ist ‘Made in Germany’ und aus abbaubaren Plastik. Wir glauben, dass ‘Mobile Garden’ die Gegensätze Mobilität und ‘Home Gardening’ auf moderne Weise vereinen und viele Menschen, die bislang keine Pflanzen hielten, hierfür begeistern kann”, stellt das Unternehmen sein Produkt vor.

Mit der Kombination aus traditioneller Inspiration, abbaubaren Materialien und lokaler Produktion dürfte “Mobile Garden” den Geschmack seiner Zielgruppe gut treffen. Das Projekt wendet sich vor allem an urbane Trendsetter, weshalb die beiden Firmengründer mit ihrem Unternehmen kürzlich auch erst einmal nach Berlin umgezogen sind.

Mobile Garden bei “Die Höhle des Löwen” auf Vox

“Mobile Garden” gehört zu den Unternehmen, die heute Abend bei der beliebten Sendung “Die Höhle des Löwen” auf Vox nach Investoren suchen wird. Das Team erhofft sich durch diesen Schritt neben der Chance, Mittel für den weiteren Projektverlauf zu gewinnen, auch eine erhöhte Sichtbarkeit und mehr Öffentlichkeit. Takashi und Atz haben für ihr Unternehmen nur ein kleines Budget und bisher wenig Erfahrung in Sachen Sales und Marketing. Die beiden hoffen, in einem der Löwen einen starken, erfahrenen Partner zu finden, von dem das Projekt profitieren kann. Ob das gelingt, kann heute Abend ab 20:15 auf Vox verfolgt werden.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

4 Kommentare

  1. Gabriele Hein

    1. September 2015 at 22:17

    Eine tolle Idee! Bitte andere Farben, vielleicht ein Karo oder Blumenmuster, dann kann ich sie überall aufhängen! Ist auch schön zum verschenken. Danke!

  2. Christine Bagull

    1. September 2015 at 22:48

    Tolle Idee. Habe den Beitrag auf VoX gesehen, aber leider kann man über die angegeben Internetseite “ Mobile Garden“gar nichts bestellen. Läuft immer auf eine Fehlermeldung hinaus. Was soll das?

  3. Michael Kammler

    2. September 2015 at 09:24

    Hi Christine, die Seite war sicher ziemlich überlastet. Nun müssten Bestellungen wieder gehen.

    Grüße Micha

  4. Silvia Hilbert

    21. Oktober 2015 at 15:07

    Tolles Produkt.
    Aber sehr schwiierig was zu bestellen.
    Sehr schade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.