protektor-jackeBeim Skifahren einen Helm zu tragen ist mittlerweile schon fast Standard, doch auch Rückenprotektoren oder ganze Jacken mit Protektoren welche auch Schulter, Ellbogen und Brust schützen liegen zunehmend im Trend. Fast schon martialisch anmutend, bieten Rückenprotektoren einen guten Schutz gegen Prellungen und andere Verletzungen am Rücken, speziell an der Wirbelsäule.


Jacken mit Protektoren

Auch Protektor-Jacken haben ihre Vorteile! Ich selbst habe mir vor kurzem meinen Schulterknochen eingerissen und mir eine Sehne gequetscht. Die Folge – mehrere Wochen nur eingeschränkte Beweglichkeit meines rechten Armes und eine lange Pause von der Piste… Hätte ich eine Jacke mit Schulter-Protektoren gehabt wäre das vermutlich nicht passiert. Die freundliche Ärztin beim Röntgen in Ischgl meinte dann auch

„Durch den vielen Kunstschnee auf den Pisten wird die Oberfläche einfach viel härter und gibt nicht mehr so gut nach wie Naturschnee.
Die Struktur von Kunstschnee viel dichter. Deshalb häufen sich Schulterverletzungen in den letzten Jahren zunehmend.“


Ein Helm bietet zusätzlichen Schutz

Auch Carving-Skier haben meiner Meinung nach dazu beigetragen, dass man schneller auf der Piste unterwegs ist. Deshalb hab ich mir letztes Jahr schon einen Skihelm gekauft. Sind zwar mit Preisen so um die 50-100 € nicht ganz billig, aber das Geld hilft einem ja auch nichts mehr, wenn man nach einem Sturz ein Schädelhirntrauma hat und im Koma liegt. Deshalb halt doch lieber mit Skihelm fahren, sind ja auch recht modisch geworden mittlerweile und im Online-Shop auch deutlich günstiger als im Sportgeschäft 🙂

Rentiert sich ein Rückenprotektor?

Nach dem Unfall steht jetzt auf jeden fall ein Rückenprotektor oder vielleicht sogar der gesamte Oberkörper-Schut mit Protektor-Jacke auf meiner Wunschliste. Das Gute ist ja, dass man die Protektoren nicht nur zum Skifahren oder Snowboarden verwenden kann, sondern auch beim Kiten, Motorradfahren, Mountainbiken, Speedflying, etc. zum eigenen Schutz eingesetzt werden können.

Für jeden Mann (und jede Frau) den richtigen Schutz

Da die Rückenprotekoren in Schwarz ja doch eher für Männer gemacht sind gibt es mittlerweile sogar modische Designs speziell für Frauen. Sogar Protektoren für den Hüftbereich und Protektor-Hosen sind bereits auf dem Markt. Einem sicheren Skivergnügen (oder Snowboarden, Motorradfahren, etc.) sollte in dem Fall nichts mehr im Weg stehen!

Hier findet man eine große Auswahl an Protektoren für alle Bereiche!

Hose mit Protektoren - Auch für den Hintern ;-)rückenprotektor Jacke für Damen

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

6 Kommentare

  1. Yannick

    31. Januar 2009 at 15:00

    Also das sieht schon sehr sicher aus..bin kein Skifahrer, aber kann mir vorstellen, das man sich mit einer solchen Ausrüstung gleich viel besser fühlt 🙂

  2. Hannes

    18. Februar 2009 at 09:39

    Ich denke das, dass Bewusstsein in die richtige Richtung geht. Wobei es meiner Meinung nach die Frage aufwirft ob nicht deshalb viele Skifahrer über ihr skifahrerisches Können gehen aus dem Glauben heraus das sie gut geschützt sind?

  3. […] über turmhohe Klippen oder tiefe Abgründe springen, ohne Verletzungen zu riskieren. Ein Rückenprotektor sowie ein Helm sind allerdings dennoch zu […]

  4. […] außer Acht gelassen werden. Auch der Schutz durch weitere Protektoren, ähnlich wie dem Rückenprotektor beim Skifahren, sollte unbedingt genutzt […]

  5. […] zum „flowboarden“ empfehlen sich Helm und Schoner oder Rückenprotektoren, um bei Stürzen ausreichend geschützt zu sein. Wer seine Freunde für diesen Sport […]

  6. Michael Schäfer

    26. Juli 2015 at 18:34

    Nachdem was man immer in letzter Zeit gesehen und gehört hat was beim Skifahren alles passiert ist, finde ich sowas eine sehr gute Sache.

    Viele Grüße,
    MIchi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.