Der Sealander ist eigentlich ein echter Zwitter aus einem Wohnwagen und einem Boot. Mit dem Spaßcamper lohnt sich sowohl der Ausflug an den nächsten See als auch eine Rundreise, bei der der Caravan auf den Campingplätzen zum Übernachten genutzt werden kann.


Wohnwagen oder Boot - der Amphibien Anhänger
Wohnwagen oder Boot - der Amphibien Anhänger

Besonders vorteilhaft ist der Sealander für all diejenigen, die einen Campingurlaub verbringen möchten und dabei aber nicht auf ein Boot verzichten möchten. Im Normalfall ist dies nicht möglich da nur entweder ein Bootstrailer oder der Caravan vom Auto gezogen werden können. Dieser Zwitter aus Boot und Caravan lässt sich aufgrund seiner kompakten Abmessungen von nahezu jedem Pkw ziehen. Um zum heimischen Rangieren des Sealanders eignet sich beispielsweise die elektrische Rangierhilfe für Pkw Anhänger.

Video zum schwimmenden Camping Anhänger



Nicht groß aber doch vielfältig zu nutzen

Das Innere des Sealander kann dabei von einer kleinen Küche in einen Schlafbereich umgewandelt werden. Das Dach des schwimmenden Camping Anhängers kann aufgezogen werden. So kann der Campingfreund einen Open Air Sitzplatz genießen oder den Sternenhimmel bewundern. Bei einem Einsatz als Boot wird der Sealander von einem Elektromotor angetrieben. Durch den geringen Tiefgang des schwimmenden Camping Anhängers lässt er sich auf vielen Gewässern nutzen. Zudem kann er durch den kleinen Elektromotor, auf fast allen Binnengewässern, auch ohne Bootsführerschein genutzt werden. Der schwimmende Camping Anhänger soll mit Koch-Waschmodul, Heizung, Kühlbox und adäquatem Elektromotor ab Anfang 2012 für einen Preis um die 15.000 Euro erhältlich sein. Mehr Infos zum Sealander finden sich auf der offiziellen Webseite.

Wohnwagen oder Boot - der schwimmende Caravan1
Wohnwagen oder Boot - der schwimmende Caravan1
Wohnwagen oder Boot - der schwimmende Caravan2
Wohnwagen oder Boot - der schwimmende Caravan2

Quelle & Bild: treehugger

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.