Bei Aelf handelt es sich um eine vergleichsweise junge Cryptowährung aus China. Die Macher des Projekts haben sich zum Ziel gesetzt, eines der großen Probleme der Blockchain-Technologie zu lösen: Die problematische Skalierbarkeit. Beim Bitcoin ist dies bereits seit einiger Zeit offensichtlich. Dort hat das große Interesse an der digitalen Währung dafür gesorgt, dass Transaktionen inzwischen nur mit großer Verzögerung durchgeführt werden können – weshalb es zu der Ausgründung von Bitcoin Cash kam. Aber auch bei anderen Cryptowährungen existiert diese Problematik: Ethereum etwa hat eine Obergrenze von 15 Transaktionen pro Sekunde. Um wirklich im Mainstream anzukommen, ist dies deutlich zu wenig. Der Aelf Coin will für diese Problematik eine Lösung gefunden haben.


Du möchtest dich über Crypto-Währungen informieren und dir ist Austausch wichtig? Kein Problem! Tritt unserer Telegram-Gruppe bei: 🇩🇪 CryptoTrends DE 🇩🇪

Der Aelf Coin verteilt die Aufgaben

Dazu muss allerdings zunächst verstanden werden, weshalb es überhaupt zu dieser Problematik kommt. Hintergrund ist, dass bei klassischen Cryptowährungen sämtliche Buchungen in eine Haupt-Blockchain geschrieben werden. Je mehr Transaktionen nun durchgeführt werden, desto komplexer wird die Angelegenheit – und es kommt zu einem Bestätigungsstau. Hinzu kommt ein weiterer Aspekt: Für verschiedene Aktionen müssen teilweise unterschiedliche Voraussetzungen erfüllt sein. Eine einzige Blockchain ist dazu aber nur unter großen Schwierigkeiten in der Lage. Der Ansatz des Aelf Coin: Es wird eine Vielzahl an Sidechains geschaffen. Diese können jeweils auf die konkreten Anforderungen für eine bestimmte Art von Transaktionen zugeschnitten werden und agieren weitgehend autonom. Eine Synchronisierung mit der Mainchain findet nur noch zu festgelegten Zeitpunkten statt.

Hier könnt Ihr den Aelf Coin kaufen!


Crypto-Börsen und Tools für ein sicheres Handeln

Börsen & ToolsVorteileLink
BinanceGroßes Volumen, Neuanmeldungen möglich, große Anzahl an div. Coins.Direkt zu Binance
KucoinNeuanmeldungen möglich, attraktive Gewinnspiele für Trader.Direkt zu Kucoin
CoinbaseNeuanmeldungen möglich, große Anzahl div. Coins.Direkt zu Coinbase
HitBTCNeuanmeldungen möglich, aktiv seit 2013.Direkt zu HitBTC
Bitcoin.deDeutsches Portal, guter Einstieg für den Bitcoin.Direkt zu Bitcoin.de
CoinTrackingSteuerreports, sowie Übersichten über Gewinne/Verluste.Direkt zu CoinTracking
CoinMarketCapÜbersicht aller Crypto-Coins inkl. Preisveränderungen.Direkt zu CoinMarketCap

Smart Contracts sind Teil des Aelf Systems

Die Basis einer solchen Sidechain könnten etwa sogenannte Smart Contracts bilden. Diese sind unter anderem auch von den Kryptowährungen Ethereum und NEO bekannt. Im Grunde genommen handelt es sich um an Bedingungen geknüpfte Verpflichtungen. Also etwa: Wenn ein Bitcoin von A nach B transferiert wird, erhält A im Gegenzug 2 Ethereum. Die Konstruktion funktioniert aber nicht nur mit Cryptowährungen, sondern mit so ziemlich allen Assets – von der Immobilie, über die Aktie und Edelmetalle bis hin zu Stromlieferungen und anderen Dienstleistungen. Der Kreativität der Beteiligten sind dabei keine Grenzen gesetzt: Es können beliebig viele Wenn-dann-Verknüpfungen in einen solchen Vertrag gepackt werden. Aelf will nun für jeden Smart Contract eine eigene Sidechain aufbauen – und die Technologie so fit für den Massenmarkt machen.

Aelf Coin im Video erklärt

Der Informationsaustausch zwischen den Siedechains ist gewährleistet

Wem dieses Grundkonzept bereits bekannt vorkommt, liegt nicht ganz falsch: Auch die Cryptowährung Lisk aus Aachen setzt auf ein ähnliches Konzept. Hier wie dort ist es allerdings von entscheidender Bedeutung, dass auch eine Vernetzung zwischen den verschiedenen Sidechains gelingt. Im Falle von Aelf sprechen die Macher von einem eigenen Ökosystem. Von Beginn an wurde daher sichergestellt, dass später zwischen den verschiedenen Blockchains ein Informationsaustausch problemlos möglich sein wird. Bisher lässt sich die faktische Umsetzung allerdings noch nicht beurteilen. Denn das gesamte System soll erst in einigen Monaten funktionsfähig sein. Aktuell können daher nur die Angaben im White Paper der Cryptowährung analysiert werden.

Börsen an denen der Aelf Coin gehandelt wird: Übersicht zu den Märkten

Der Aelf Token hat mehrere Aufgaben

Wie so oft dient der eigentliche Aelf Token zunächst der Finanzierung des Projekts. Er wurde also im Rahmen eines ICOs auf den Markt gebracht. Dabei überstieg die Nachfrage das Angebot deutlich – was erstmal kein schlechtes Zeichen ist. Später dient der Token dann zum einen dazu, Transaktionsgebühren bezahlen zu können. Diese sind notwendig, um Spam zu verhindern und feindliche Attacken zumindest zu verteuern. Außerdem bringen die Token ein Stimmrecht innerhalb des Aelf-Systems mit sich. Änderungen an der Mainchain können etwa per Abstimmung beschlossen werden. Wählen dürfen dabei dann alle Besitzer des Aelf Token. Die digitale Währung kann aber natürlich auch für Zahlungen auf den verschiedenen Sidechains direkt genutzt werden.

Der Kursverlauf des Aelf Token

Wie viele andere Cryptowährungen auch hatte der Aelf Coin im Januar mit sinkenden Kursen zu kämpfen. Unklar ist allerdings, ob dies an konkreten Vorbehalten der Invesotren gegenüber Aelf lag oder auf das generell schwierige Marktumfeld zurückzuführen war. In jedem Fall sank der Kurs Mitte des Monats auf unter einen Euro pro Token – und hatte sich damit mehr als halbiert. Für die Währung spricht, dass seitdem eine gewisse Erholung eingesetzt hat. Zwar ist der Kurs auch weiterhin starken Schwankungen ausgesetzt. Zumindest pendelt der Wert aktuell aber wieder rund um die Marke von 1,50 Euro pro Einheit. Die 250 Millionen Münzen kommen damit auf eine Marktkapitalisierung von knapp 400 Millionen Euro.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.