Strapazierfähige, geräumige und zudem schick aussehende Laptoptaschen sind nach wie vor im Trend. Immer mehr Verbraucher sind zudem auch bereit etwas mehr für eine Laptoptasche auszugeben und setzen dabei auch auf Qualität. Wir haben uns die brandneue Boa saddle Laptoptasche von booq einmal genauer angeschaut und für euch getestet.


booq
booq Boa saddle Premium-Laptoptasche

booq Boa saddle Laptoptasche im Test

Ich habe mir für dieses Review gezielt die booq Boa saddle herausgepickt, da ich bereits über zwei Jahre einen booq Rucksack im Alltagseinsatz habe und entsprechend Erfahrung mit diesen Erzeugnissen mit einfließen lassen kann. Die neue Boa saddle trumpft zunächst mit klaren Linien und kommt in einem minimalistischen Design daher, das ziemlich alltagstauglich ist. Im Inneren bietet die Tasche Platz für ein bis zu 15,6 Zoll großes Notebook samt Zubehör, Notizblock und Co. Thorsten Trotzenberg, Gründer und Inhaber von booq erklärt, dass die Boa saddle als mittelgroße Businesstasche konzipiert wurde. „Unsere Kunden sind häufig in kreativen Berufen Zuhause und legen großen Wert auf ein gelungenes Design. Ihren Laptop und die zahlreichen Arbeitsutensilien wollen sie nicht nur gut sortiert unterbringen, die Tasche soll außerdem sowohl im Meeting als auch nach Büroschluss eine elegante Figur machen.“ Und genau das können wir auch bestätigen. Die im Inneren versehenen Taschen bieten genügend Platz um auch Kleinkram wie Schlüssel, Stifte, USB Sticks, den Autoschlüssel und vieles mehr unter zu bringen. Das Tolle daran ist, dass die kleinen Sachen nicht alle in einem „Kram-Fach“ landen, sondern schön sortiert werden können und somit mit einem Handgriff parat sind.

booq
Innenleben mit vielen nützlichen Taschen

Der Alltagstest: Design und Tragekomfort

Die Tasche ist leicht, bietet genügend Stauraum für die Alltagssachen und schmiegt sich beim Tragen auch dem Körper an. Ich persönlich finde Taschen solchen Typs angenehmer zu tragen, als Taschen mit einem recht starren Korpus. Diese stoßen dann immer je nach Schrittintervall mehr oder weniger kräftig in die Seite. Das macht auf Dauer nicht so viel Spaß. Wie auch bei den stabilen Rucksäcken, setzen die Macher von booq bei der Boa saddle ebenfalls auf einen breiten Schulter-Gurt, der gut auf der Schulter aufliegt und das Gewicht optimal verteilt. Wird es dann doch Mal schwerer, kann man das rutschfeste verstellbare Schultergurt-Polster in Position bringen. Die großzügige Gurtfläche schneidet sich nicht ein und lässt zudem auch kaum Reibungen entstehen. Somit kann die Tasche auch länger getragen werden, ohne dass es schmerzhaft wird. Das ballistische und wasserabweisende Nylon der Außenhaut, die hochwertigen YKK-Reißverschlüsse sowie die aus Aluminium gefertigten Schnallen runden das Gesamtpaket entsprechend großzügig ab. Der Hersteller setzt auch hier auf hochwertige Materialien, die länger halten. Wie von booq gewohnt ist auch die Boa saddle mit einer Terralinq-Seriennummer ausgestattet. Beim Verlustfall kann man die Tasche so wieder ausfindig machen.


booq Boa saddle im Video

Fazit

Bei den booq Erzeugnissen fällt es mir nicht einfach etwas zum Meckern zu finden. Die Produkte sind einfach gut und halten eine Menge aus. Es kommt Qualität zum Einsatz und ein Gespür für Design und Details ist ebenfalls sichtbar. Alles in allem eine tolle Geschichte. Eine Kleinigkeit wäre dann doch zu meckern. Der Preis der Businesstasche dürfte so Manchem zunächst sauer aufstoßen. Im hauseigenen Online-Shop verkauft booq die neue Boa saddle für stolze 195 Euro. Das ist eine Menge Holz, das über die Jahre jedoch wieder eingefahren werden dürfte.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.