Solarofen auf Kickstarter
Portabler Solarofen auf Kickstarter.

Beim Campen oder am Strand einfach mal eine schöne Reispfanne heiß machen? Mit dem innovativen Solarofen „GoSun“ ist dies nun möglich und das zu einem erschwinglichen Preis von unter 200 Euro. Dabei ist der GoSun Solarofen noch hoch portabel, unterscheidet sich extrem vom Design zu anderen Solarofen sieht dabei noch hoch gelungen aus. Der GoSun Solarofen kann laut Inhabitat ganze 550 Fahrenheit also locker über 200 Grad erreichen und das binnen weniger Minuten bei idealen Bedinungen. Wie der neue GoSun Solarofen Sonnenenergie nutzt und verstärkt um diese Temperaturen zu erzeugen und wie man ihn bedient um ein leckeres Essen unterwegs zuzubereiten, das seht und lest ihr wie immer bei uns im Innovationsblog Trends der Zukunft.


GoSun: Neuer Solarofen für Unterwegs

Es braucht keine Stunden, nur wenige Minuten um den neuen Solarofen „GoSun“ an Start zu bringen und ein Essen zu erhitzen. Bei idealen Bedingungen erreicht der neue Solarkocher über 200 Grad und kann somit auch Kartoffeln und andere Dinge wie ein Backoffen backen. Der Solarofen funktioniert dabei relativ einfach und ist vergleichbar mit einem Gesichtbräuner, der Sonnenlicht bündelt und auf eine Glasröhre lenkt. Diese wird durch die Bündelung erwärmt und der Inhalt erhitzt. Der Ofen fängt dabei 80-90 Prozent des Sonnenlichts auf und verstärkt diese dank einer parabelen Reflexion, die die Wärme in der Röhre hin und her springen lässt. Und gerade weil der neue Solarofen eine so hohe Temperatur erzeugen kann und abspeichert, bleiben Speisen eine lange Zeit warm, sogar bis zum Abend hin wenn die Sonne untergeht.

GoSun wird auf Kickstarter vorgestellt

Wie viele Innovationen für den Alltag sucht auch der GoSun Solarofen via einer Crowdfunding Kampagne nach Unterstützern. Wenn ihr euch einen der begehrten und innovativen Solaröfen für unterwegs sichern wollt, habt ihr derzeit als Unterstützer die Möglichkeit dazu. Sobald die Kampagne vorüber ist, geht es in die finale Gestaltung und die Produktion des neuen Freizeit-Gadgets. Sobald die Öfen vom Band laufen seid ihr für gewöhnlich die ersten, die das Produkt dann nach Hause geschickt bekommen. So einfach funktioniert das Crowdfunding. Zum Thema Preis: Für frühe Unterstützer gibt es den GoSun für unterwegs für ca. 150 Euro zu haben. Für eine portablen Ofen mit einer sehr guten Qualität zwar ein wenig teuer, aber man unterstützt ja auch ein Team hinter dem Projekt und hält am Ende den Ofen als erster in den Händen. Völlig ok also.


Video zum neuen GoSun Solarofen

Quelle: Inhabitat

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.