Sieht schon echt stylish aus die innovative Android Smartwatch vom Hersteller Pocket, oder? Das Unternehmen hatte sich bis vor kurzem noch auf iOS und Android Apps spezialisiert und nur wenige Tage später baut das Team um eine eigene Anwendung eine innovative „Smartwatches“. Kein Wunder, denn Samsung ist schon auf den Zug aufgesprungen, Nissan mit der Smartwatch Nismo und auch Apple Fans erwarten in naher Zukunft eine Apple Smartwatch. Wie die neue Smartwatch des Unternehmens Pocket aussieht, was Google damit zu tun hat und was sie kann erfahrt ihr hier in diesem Artikel.


Pocket – Eine neue Android Smartwatch

Google mischt ja bekannterweise überall mit wo es etwas neues gibt. Ist auch richtig so. Ein eigener Browser, ein eigenes mobiles Betriebssystem, unterschiedlichste High-Tech Projekte und seit neuestem auch ein Betriebssystem exklusiv für „Wearables“ (am Körper tragbare Geräte) namens Android Wear. Und die neue Smartwatch setzt auf das neue Betriebssystem welches vollständig neue Anwendungen ermöglichen wird. Bislang sind Wearables noch in einem sehr frühen Stadium, doch mit dem Trend zu immer kleineren und günstigeren Computers, werden wir in Zukunft Computer zum Beispiel in unserer Kleidung, tragen. Doch zunächst sind die Smartwatches am Zug.

Mit Pocket verbindet das Unternehmen nicht nur das neue Betriebssystem von Google für am Körper tragbare Geräte sondern auch eine eigene Applikation mit dem selben Namen. Diese filtert und sortiert Nachrichten und Informationen ideal auf einen individuellen User zugeschnitten. Die neue Smartwatch wurde auch mit dem Hintergrund entwickelt, die Applikation in eine neue Dimension zu heben, ihr eine eigene Schnittstelle zu geben. Herausgekommen ist halt das innovative Gadget Pocket – eine neu Android Smartwatch mit einem ganz bestimmten Ziel: Sich dem Träger ultimativ anzupassen.

Video zeigt dir Google`s Android Wear

https://www.youtube.com/watch?v=0xQ3y902DEQ

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

1 Kommentar

  1. GeilesFlittchen

    23. März 2014 at 10:40

    Auch das edelste Design wird nicht dabei helfen das sich Smartwatches durchsetzen.
    Solange man seine Uhr täglich eine Stunde an ein Ladegerät hängen muss um sie benutzen zu können ist und bleibt das leider nur ein Gimmik /Statussymbol.
    Die Menschen sind bereit für Smartwatches, die Akkutechnologie leider noch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.