Microsoft Voice Software - Übersetzt deine Stimme im Original-Klang
Microsoft Instant Voice Software - Übersetzt deine Stimme im Original-Klang

Aus den Research Laboren von Microsoft kommt eine revolutionäre Sprach-Software, die deine Stimme in verschiedene Sprachen übersetzten kann. Die Software analysiert dabei die Stimme des Sprechers, übersetzt die Informationen in eine beliebige andere Sprache und gibt sie mit dann in der Schnelligkeit, Tonhöhe und in dem Klang wieder, mit dem der Sprecher die Information eingesprochen hat. So hört man seine eigene Stimme in verschiedenen Sprachen übersetzt, im Orginal Klang, in Echtzeit. Vor allem Reisende in fremde Länder sollen von der neuen Sprach-Software im Ausland profitieren können.


Während einer Demonstration bei Microsoft in Redmond, Washington, zeigte der Forscher Frank Soong, wie die Software seine eigene Stimme in Spanisch wiedergibt. In einer weiteren Demo wurden weitere Führungskräfte von Microsoft dazu animiert, die Sprach-Software auszuprobieren, die die Stimmen und Informationen in Mandarin (Chinesisch) übersetzte. Mit Hilfe des Systems kann nun jeder Mensch, jede beliebige Sprache, mit seiner eigenen Stimme, sprechen lassen. Diese Entwicklung stellt einen Meilenstein in der Geschichte von Sprach-Softwares dar.

Smartphones als direkte Stimmen-Übersetzung?

Die Vision von Microsoft ist klar. In Zukunft sollen sich Reisende im Ausland per Knopfdruck mit jedem beliebigen Menschen verständigen können, ohne dabei ein Wörterbuch oder eine Übersetzer-App zu nutzen. Der Nutzer soll einfach ins Mikrofon sprechen. Über die Lautsprecher gibt die Software in Echtzeit seine eigene Stimme in der von dem Nutzer gewählten Sprache aus. Für die, die sich die 4 aufgenommen Audio-Beispiele der Presentation von Microsoft anhören möchten, empfiehlt sich die Quelle. Um die Frage zu beantworten: Man kann davon ausgehen, dass wir in Zukunft diese Sprach-Software als direkte Stimmen-Sprach-Übersetzung nutzen werden. Sich selbst auf Chinesisch sprechen zu hören? Eine klasse Idee.


Video passend zum Thema

Das Video zeigt, die bisherigen Sprachübersetzungen, via Computer Stimme. Die neue Sprach Software von Microsoft geht einen Schritt weiter und nutzt die Stimme, des Sprechers um sie in der gewählten Sprache wiederzugeben. So werden klotzige „Computer-Stimmen“ überflüssig und die eigene Stimme naturgetreu wiedergegeben. Leider gibt es für die neue Sprachsoftware noch kein Video.

Weitere tolle Einsatzmöglichkeiten der Sprach-Software

Die Einsatzmöglichkeiten der Microsoft Instant Voice Software sind sehr vielseitig. Die neue Technik könnte zum Beispiel dazu verwendet werden, Kinder in Schulen schneller fremde Sprachen lernen zu lassen. Denn wenn sich ein Mensch selbst hört, kann er besser reflektieren und sich einfacher an Aussprache und Gefühl einer Sprache gewöhnen. Das jetzige System benötigt etwa eine Stunde Sparch-Training des Benutzers damit sie gut funktioniert um die Stimme des Benutzers auch nahezu fehlerfrei auf andere Sprachen anzuwenden. Man darf höchst gespannt sein, wie sich die Software weiter entwickelt, denn diese Entwicklung könnte sich schon bald, zu einem Meilenstein in der Kommunikation zwischen fremden Kulturen mausern.

Bild & Quelle

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

3 Kommentare

  1. Ben

    15. März 2012 at 20:57

    Na, toll!!

    Dann braucht in Zukunft ja niemand mehr auf diesem Planeten eine andere Sprache lernen und wir verblöden zunehmend und noch schneller.
    Das ist doch fein!

    😉

  2. tom

    15. März 2012 at 23:32

    Genau, na toll.
    Die Gespräche werden dann sicher auch direkt online auf den Servern der Unternehmen die alle unsere Unterhaltungen gespeichert haben übersetzt… mir gruselt es…

  3. Herbert

    19. Juli 2012 at 12:03

    Ja wir verblöden noch schneller, weil über Jahrzehnte für das durchschnittliche Individuum die umgekehrte Entwicklung zutrifft und die immer komplexere Welt mit exponentiell steigenden volkswirtschaftlichen Wissenszuwächsen den Umstand der Verdummung fördert. Mehr als eine sehr gute Beherrschung der Muttersprache und Englisch ist doch Verschwendung eigener kognitiver Ressourcen für wichtigere Dinge als den Aufbau von kommunikativen Redundanzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.