Der Zcoin Coin ist eine Cryptowährung, die eine Antwort auf die zunehmende Digitalisierung der Geldtransfers bieten möchte. Denn über Jahrhunderte galt: Eine Münze oder ein Geldschein hatte einen bestimmten Wert, aber keine Geschichte. Es konnte also nicht nachvollzogen werden, wie der Besitzer an das Geld gekommen ist. Auch das Vermögen einer Person konnte einfach verborgen werden – etwa in einem eigenen Safe. Inzwischen werden die meisten Zahlungen aber digital abgewickelt und damit auch dokumentiert. Die Anonymität des Geldes ist damit verloren gegangen. Dies gilt grundsätzlich auch für Cryptowährungen. Der Bitcoin etwa wird zwar oft als anonyme Währung bezeichnet, tatsächlich reicht aber oft eine Blockchain-Analyse aus, um Geldflüsse nachvollziehen zu können.


Du möchtest dich über Crypto-Währungen informieren und dir ist Austausch wichtig? Kein Problem! Tritt unserer Telegram-Gruppe bei: 🇩🇪 CryptoTrends DE 🇩🇪

Der Zero-Knowledge-Proof sorgt für die nötige Privatsphäre

Die Schwierigkeit für den Zcoin Coin besteht in der Bestätigung einzelner Transaktionen. Denn wenn nicht einmal klar, ist wie viele Token ein Nutzer tatsächlich besitzt, wie soll dann sichergestellt werden, dass er auch tatsächlich ausreichend Einheiten für einen geplanten Geldtransfer besitzt? Eine Lösung dafür bietet das ZeroCoin-Protokoll. Vereinfacht ausgedrückt wird dadurch eine Art Quadratur des Kreises möglich: Ein Nutzer kann nun nachweisen, dass er ausreichend ZCoin Token besitzt, ohne nachzuweisen, welche er tatsächlich in seinem Besitz hat. Dadurch werden vollkommen anonyme Transaktionen möglich. Der Zcoin Coin wäre damit sogar sicherer als andere auf Anonymität setzende Cryptowährungen – etwa der Monero Coin.

Hier könnt Ihr den Zcoin Coin kaufen!


Bild: ZCoin

Crypto-Börsen und Tools für ein sicheres Handeln

Börsen & ToolsVorteileLink
BinanceGroßes Volumen, Neuanmeldungen möglich, große Anzahl an div. Coins.Direkt zu Binance
KucoinNeuanmeldungen möglich, attraktive Gewinnspiele für Trader.Direkt zu Kucoin
CoinbaseNeuanmeldungen möglich, große Anzahl div. Coins.Direkt zu Coinbase
HitBTCNeuanmeldungen möglich, aktiv seit 2013.Direkt zu HitBTC
Bitcoin.deDeutsches Portal, guter Einstieg für den Bitcoin.Direkt zu Bitcoin.de
CoinTrackingSteuerreports, sowie Übersichten über Gewinne/Verluste.Direkt zu CoinTracking
CoinMarketCapÜbersicht aller Crypto-Coins inkl. Preisveränderungen.Direkt zu CoinMarketCap

Dieses Ziel verfolgt das Team hinter dem Zcoin Coin

Die Anonymität der Zahlungen soll zum einen die Privatsphäre der Nutzer schützen. Kauften diese früher mit Bargeld ein, konnte keine zentrale Stelle nachvollziehen, wofür das Geld ausgegeben wurde. Dies soll nun auch durch den Zcoin Coin gewährleistet werden. Doch die Zielsetzung geht noch darüber hinaus: Gefördert werden soll der freie Handel über Grenzen hinweg. Denn gerade in vielen autoritären Regimen ist die mangelnde Anonymität von digitalen Zahlungen ein großes Problem für Unternehmer und Händler. Durch die Förderung des freien Handels soll wiederum für eine Steigerung von Wohlstand und Frieden weltweit gesorgt werden. Um diese hohen Ziele zu erreichen, muss der Zcoin Coin allerdings noch eine deutlich stärkere Verbreitung realisieren.

Zcoin Coin im Video erklärt

Diese Personen haben den Zcoin Coin ins Leben gerufen

Die ursprüngliche Idee für den Zcoin Coin wurde von Matthew D. Green, Professor an der renommierten Johns Hopkins University, sowie den Studenten Ian Miers und Christina Garman entwickelt. Damals allerdings sollte es sich um ein reines Zusatzprotokoll handeln, um vollständig anonyme Bitcoin-Zahlungen zu ermöglichen. Doch dies ließ sich so nicht umsetzen. Deshalb gründete Poramin Insom im September 2016 schließlich eine eigene Cryptowährung unter dem Namen Zcoin. Insom ist auch bis heute der führende Entwickler des Teams, hat sich inzwischen aber mit zahlreichen angesehenen Mitarbeitern verstärkt.

Börsen an denen der Zcoin Coin gehandelt wird: Übersicht zu den Märkten

Der Zcoin Token und seine Funktion

Ähnlich wie beim Bitcoin wurde auch hier bereits im Vorfeld eine feste Zahl an Token fixiert: Die Zahl der Zcoin Token soll auf 21 Millionen Einheiten begrenzt bleiben. Allerdings führte ein Fehler im Code dazu, dass fälschlicherweise 388.450 Units zu viel produziert wurden. Dies wurde nicht wieder rückgängig gemacht, sodass sich die endgültige Zahl an Token wohl auf knapp 21,4 Millionen belaufen wird. Ausgeschüttet werden diese über das Mining-Verfahren. Zu Beginn erhält das Team hinter der Kryptowährung allerdings von 50 geschürften Token jeweils 10. Damit soll die Weiterentwicklung des Projekts finanziert werden. Nach vier Jahren entfällt diese Beteiligung und alle Token gehen an die Miner.

Die Kursentwicklung des ZCoin Token

Unmittelbar nach dem ICO weckte der neue Coin zunächst das Interesse der Investoren und der Kurs stieg auf über vier Euro. Anschließend allerdings mussten zunächst Kursverluste verbucht werden: Die meiste Zeit des Jahres verharrte der Wert eines Token unterhalb von einem Euro. Dies änderte sich mit dem allgemeinen Crypto-Hype gegen Ende des Jahres. Am zweiten Weihnachtsfeiertag wurde mit mehr als 117 Euro ein Rekordwert erreicht. Anschließend stürzte der Preis pro Token aber zunächst auf knapp über 30 Euro ab – bevor eine Erholung einsetzte. Aktuell liegt der Kurs wieder bei mehr als 50 Euro. Die 4,13 Millionen Münzen kommen damit auf eine Marktkapitalisierung von mehr als 200 Millionen Euro.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.