twitter-followerFinde heraus wie du mehr Twitter Follower bekommen kannst und gewinne einen Beitrag von @Trendsblog in dem er deinen Twitter Account vorstellt und featured!


Mehr und mehr Personen aus aller Welt und allen Altersgruppen benutzen Twitter um kurze Nachrichten an seine Follower zu schreiben und selbst die Nachrichten jener Personen zu lesen, denen man selbst folgt. Dies macht Sinn, solange man nur wenige Freunde hat über deren Tätigkeiten und Messages man tatsächlich immer und überall informiert werden möchte.

Vorteile und Verwendung von Twitter

Doch viele Twitter User haben auch schon die Macht dieses Services entdeckt die man hat, wenn man sehr viele Twitter Follower hat die automatisch jede neue Nachricht erhalten. Für diesen Blog wurde z.B. der Twitter Account Trendsblog eingerichtet. Alle neuen Trends werden automatisch auf dem Twitter Account von Trendsblog veröffentlicht und jeder der möchte kann ihm followen. Damit hat man eine weitaus einfachere und effizientere Form entwickelt auf dem Laufenden zu bleiben als z.B. RSS Feeds oder Email-Newsletter. Wen bei Twitter eine Nachricht nicht interessiert der ignoriert sie einfach und wartet bis sie nicht mehr zu sehen ist. Es gibt kein lästiges löschen und verschieben in Ordner mehr.


Doch wie bekomme ich nun mehr Follower auf Twitter?

1.) Interessante Inhalte

Die Grundregel Nummer Eins um mehr Follower auf Twitter zu bekommen is gleich wie bei jedem anderen Service auch – Gute Inhalte die die Leute auch lesen wollen. Wenn die Tweets nicht interessant sind (wie z.B. „Bin gerade aufgestanden“, „Bin Müde“, „Geh jetzt schlafen“, etc.), dann lockt das auch keine Katze hinter dem Ofen hervor.

2.) Hübsches Design der Twitter Seite

Das Auge entscheidet ja bekanntlich mit. Deshalb ist der optische Eindruck der Twitter Seite auf jeden Fall wichtig. Wenn dem Twitter Profil ein Blog zugrunde liegt, sollte es im Design Ähnlichkeiten mit dem Blog aufweisen. Geht es um eine Person sollte die Person bzw. deren Job, etc. auch graphisch aus dem Design der Seite und dem Twitter Bild ersichtlich sein. Wenn man die Farben anpasst sollte man auch unbedingt darauf achten, dass alle Schriftarten gut lesbar sind.

3.) Aussagekräftige Bio im Twitter Profil

Unter „Bio“ kann man kurz sich selbst oder seinen Twitter Account beschreiben. Hier soll der Besucher genau sehen, welche Vorteile oder was für einen Nutzen er daraus zieht dir zu followen.

4.) Wo nichts da ist geht keiner hin

Wenn du neu anfängst zu twittern wirst du auch kaum mehr Follower bekommen. Schreibe am Anfang mindestens 10 Twitter Tweets bevor du irgendwelche Leute einlädst. Eine leere Seite wirkt schon von Beginn an abschreckend. Für die ersten Follower such dir Bekannte, Freunde, Kollegen, andere Blogger, etc. aus themenrelevanten Bereichen, etc. So kannst du schon mal eine Grundschar an Followern vorweisen und neue Besucher haben das Gefühl da ist was los. Zudem verweist ev. einer deiner neuen Twitter Follower einmal auf dich.

5.) @Trendsblog bringt Besucher auf deine Twitter Seite

Wenn man auf einen Twiit eines anderen Twitter Users antworten möchte stellt man ein @ und dann den gewünschten Usernamen vor die Nachricht. Also z.B. „@trendsblog gibt tolle Tipps wie man Twitter Follower bekommt“ – Wenn jemand so eine Nachricht über deinen Twitter User schreibt und die Person hat selbst viele Followers, dann ist die Chance groß, dass einige davon dich auch followen, sofern deine Beiträge interessant für sie sind.

6.) Anderen followen und hoffen sie followen auch

Es ist in unserem Gehirn verankert, dass wir Gleiches mit Gleichem vergelten wollen. Wenn uns also jemand folgt, dann sagt eine kleine Stimme in uns oft, wir müssen ihm auch followen. Diese Methode wird mittlerweile von einigen Twitter Usern schon fast spamartig benutzt. Solange du aber darauf Acht gibts nur Leuten auf Twitter zu followen die irgendwie an deinem Thema interessiert sein könnten und es langsam damit angehst stehen die Chancen nach wie vor nicht schlecht dass es funktioniert. Am besten siehst du dir dazu die Twitter Profile von Usern an die ähnliche Themen verfolgen wie du und folgst den Leuten die denen followen. Es schadet keinem und hat die höchsten Erfolgschancen

7.) Aktiv mit anderen Twitter Usern kommunizieren

Antworte speziell solchen Twitter Usern regelmäßig die selber viele Follower haben. Speziell wenn diese Fragen stellen ist es deine Chance mit einer Antwort an sie zu punkten. So wird der Twitter Power-User erstens auf dich aufmerksam und wenn er ganz nett ist schreibt er auch etwas in der Art zurück wie „@dein-twitter-user vielen Dank für den Tipp. Hier gibts noch Karten für das XY Konzert: http://tinyurl…“ Damit profitierst du indirekt von seiner großen Twitter-Follower Zahl. Ist dein Tipp gut werden sich einige davon dein Profil ansehen und dir folgen. Schon wieder hat es sich ausgezahlt anderen zu helfen 😉

8.) Auf deinen Twitter Account aufmerksam machen

Wenn niemand weiß dass du einen Twitter Account hast kann dir auch niemand followen. Positioniere also einen Twitter Button auf deinem Blog, füge den Link in deine Signaturen bei Foren und in deinen Emails ein und schreibe einen Artikel darüber, dass du jetzt auch twitterst. Auch Social-Bookmarking Dienste und Social-Communities bieten oft die Möglichkeit seinen Twitter Namen anzugeben.

9.) Anreize schaffen Twitter Follower zu werden

Gewinnspiele sind nach wie vor eines der effizientesten Methoden um Leute dazu zu bewegen irgendwas zu abonnieren. Seien es nun Newsletter, RSS Feeds, Info SMS oder die traditionellen Werbeprospekte im Briefkasten. Warum sollten sie also für Twitter nicht auch funktionieren. Toll ist natürlich wenn man irgend nen coolen, tollen Preis zu verlosen hat, doch zur Not tun es auch kleine Preise. Im nächsten Punkt werde ich selbst in diesem Beitrag einen kleinen Preis verlosen 😉

10.) Werde von @Trendsblog gefeatured und bekomme so mehr Follower bei Twitter

Meine Twitter Follower wollen immer über neue Trends, interessante Webseiten, coole Produkte und tolle Angebote informiert werden. Wenn du also einen neuen Trend entdeckst oder sonst etwas das für meine Follower interessant sein könnte, dann benachrichtige mich darüber in einem kurzen Tweet an @trendsblog. Die Nachricht könnte also z.B. so aussehen

„@trendsblog Twitter Gewinnspiele sind grad voll im Trend.  http://tinyurl.com/….“

Wichtig ist nur dass @trensblog ganz vorne steht. Die 5 User mit den besten Trends-Meldungen die ich bis nächsten Freitag erhalte werde ich dann selbst in meinem Twitter Account featuren mit @dein-twitter-user, damit auch meine Twitter Follower auf deinen tollen Twitter Account aufmerksam werden!

twitter-gewinnspiel

Die 10 Tipps für mehr Twitter Follower stehen auch als .pdf zur Verfügung.

Du kannst es kostenlos herunterladen, per Twitter darauf verweisen oder in deinen eigenen Blog einfügen.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

51 Kommentare

  1. Candy

    15. Mai 2009 at 13:02

    Vielen Dank für die Tipps. Bin schon mal gespannt wie sie wirken. Hab dir einen neuen Trend per @trendsblog auf Twitter geschickt. LG Candy

  2. Bartosz

    15. Mai 2009 at 13:06

    I follow

  3. Simon

    15. Mai 2009 at 17:37

    Werde gleich versuchen, den einen oder anderen Tipp umzusetzen.

    Mal sehn ob’s was bringt

  4. Ron

    22. Juli 2009 at 19:32

    Guter Tip,folge Dir jetzt auch.
    Gruß aus NRW
    Ron

  5. Gaumenfreuden24

    19. August 2009 at 08:37

    Hallo und Guten Tag,

    bin ein „Neuling“ bei Twitter und könnte etwas Unterstützung brauchen.

    Wer kann alles meine Tweets lesen, wenn ich noch keine Follower habe und wie bekomme ich möglichst schnell eine Gefolgschaft!

    Danke für die Antwort im Voraus

  6. tauschepunktorg

    19. August 2009 at 14:21

    Hallo und vielen Dank für diese ganzen hilfreichen Tipps.
    Auch wir sind Twitter-Neulinge und müssen uns erst einmal zurechtfinden.

    Liebe Grüße,
    tauschepunktorg

  7. Kurt Frock

    13. November 2009 at 17:13

    In den digitalen Medien merkt man doch immer mehr, dass sie mit recht heißer Nadel gestrickt werden. SpON und dergleichen strotzen – und das empfinde ich als ärgerlich und abstoßend – vor Tippfehlern. (Leider dieser Text mit den 10 Empfehlungen auch.)
    Wenn es wenigstens Fehler von einer Person wären, die kein Deutsch kann oder Legastheniker ist, dann wäre das für mich okay / zu verschmerzen.

    Aber so spricht – wiederum für mich – viel Geringschätzung dem Leser (Hallo, das bin ich! Der Kunde, die Zielperson, der Adressat, der Abnehmer des Inhalts.) gegenüber aus schlecht – oder gar nicht – korrigierten Texten.

    Vermutlich hab‘ ich einen Knall, aber Schreibfehler springen mir sofort ins Auge und verleiden mir dann das Weiterlesen, weil ich das Gefühl bekomme, dass da jemand lieblos mit seinem Text umgegangen ist. Und warum sollte ich den dann lesen, wenn er selbst ihn nicht mag, oder ihm die Mühe zu viel ist, eine Rechtschreibprüfung drüberzuhetzen / den Text ein zweites Mal zu lesen?
    Vergleichbar wäre das mit einem tollen Bild (die gute Idee im Text), das jemand nachlässig und schief gerahmt (die schlechte Ausführung, mangelhafte Form) in eine Ausstellung hängt. So etwas würde vermutlich freiwillig keiner der Bildschaffenden tun.

    Vielleicht ist es aber auch einfach der immer höheren Beschleunigung auf dem Info-Karussell geschuldet, dass man immer mehr Artikel in immer kürzerer Zeit schreiben muss und deswegen die Qualität immer geringer wird.

    Unvermögen kann ich akzeptieren, Unwillen oder Bequemlichkeit nicht.

  8. Talataki

    27. November 2009 at 09:46

    Hallo
    Hey Danke für diese Wertvollen Tips, werde sie auch gleich mal ausprobieren!

    Ganz liebe Grüsse aus der Schweiz

  9. amazon_rabatte

    11. März 2010 at 13:31

    Danke für die Tipps. Habs auch gleich mal ausprobiert. Mit Erfolg. Biete denke ich aber sonst auch gute Inhalte über Amazon Rabatte. Interessiert ja fast jeden. Auch ein Trend oder? 🙂

  10. Divena

    2. Mai 2010 at 17:57

    Ich habe für Kunden schon mehrere grosse Twitterprofile aufgebaut und das geht am schnellsten in dem man anderen folgt, die gerade aktiv sind (die jeweils ersten 10 aus einer Followerliste eines grösseren Profils) und am nächsten Tag unfollowed man alle, die nicht zurückgefolgt haben – so baut man im Schnitt 200-300 neue Follower am Tag auf. Mit Tweetlater kann man das automatische Folgen aktivieren. Eine aggressive Methode – aber funktioniert!

  11. Hans Jürgen Göbel

    8. Juli 2010 at 07:00

  12. Jürgen

    25. August 2010 at 19:09

    Hallo, tolle Tipps und echt schöner Blog! Hab letztens ein komplettes System aus ziemlich guten Tools, alles in einem eBook gesammelt gefunden unter Geld-mit-Twitter.de ! Hab einen enormen zuwachs an Followern verzeichenen können, sowie einige Einnahmen durch Werbetweets. Klappt echt gut!
    Lg
    Jürgen

  13. Guidebook24

    15. März 2011 at 15:35

    Ich finde das der richtige Aufbau auch ganz wichtig ist. Lieber auf Qualität setzen als auf die Masse 😉

  14. Andrey

    12. April 2011 at 16:01

    Hilfreiche Tipps finde ich! Auch der Blog ist interessant schau mal öfters vorbei : )

    Lg Andrey

    P.s. Mein twitter^^ http://twitter.com/allgotweet

  15. Rotfuchs

    27. Mai 2011 at 19:39

    Der Artikel ist zwar schon etwas älter, aber die Tipps sind nach wie vor sehr hilfreich und aktuell! Danke!

  16. Tom

    20. Juli 2011 at 13:51

    Vielen Dank für die guten Tips. Heute immer noch aktuell. Durch aggressive Methoden kann man einfach viele hundert Follower bekommen, leider sind oft viele Spammer darunter. Langfristigkeit ist das Stichwort bei allen SEO Geschichten !! http://twitter.com/TomJones987

  17. Schäfer

    7. August 2011 at 13:09

    Qualität ist immer besser als Quantität und am besten ist noch wenn man guten Content oder Ideen hat

  18. Spainy2000

    7. September 2011 at 19:41

    Ich bin ganz neu und brauche auch noch Follower.Diskutiere mit jedem über Gott und die Welt. 😉

  19. azella

    21. September 2011 at 19:59

    Danke für die Tipps.

    http://twitter.com/#!/azella_blog

  20. Oliver

    18. November 2011 at 07:07

    Vielen Dank ich werde das mal testen …

  21. Seaberg Online-PR

    25. November 2011 at 20:03

    Auf jeden Fall hast Du durch den Artikel jetzt mehr Follower bekommen. :-))

  22. Trends der Zukunft

    26. November 2011 at 18:15

    @Seaberg Online-PR: Wär ja ein schlechter Tippgeber, wenns bei mir selbst nicht klappen würde 😉

  23. Huvox

    25. Januar 2012 at 11:27

    Noch eine Möglichkeit sind solche Exchange Seiten wie z.B Playit.me

  24. Tamara

    31. Januar 2012 at 00:26

    Hey super deine Tips haben mir in einigen sachen die Augen geoeffnet… mal sehen ob ich was davon in die Tat umsetzen kann…

    Lieben Gruss von @ThoughtsofWoman

  25. Stephan Reimann

    16. Februar 2012 at 20:36

    Vielen Dank für die Tipps, auch unter den Kommentaren sind gute Hinweise dabei. Ich werde mal versuchen, ob das bei mir funktioniert und dann Feedback geben.

  26. Skiurlaub

    18. März 2012 at 18:44

    Ich habe Twitter bisher ziemlich vernachlässigt, da ich nicht so recht wusste, wie ich es angehen soll. Deine Tipps haben mir sehr weitergeholfen. Ich werde versuchen sie in die tat umzusetzen. Danke!

  27. Sonja

    12. Mai 2012 at 08:44

    Vielen Dank – endlich mal fundierte Informationen über Twitter. Wir werden das mal ausprobieren.

  28. Adomedia

    13. Mai 2012 at 19:25

    1000 Dank, die Tipps sind klasse. Bis jetzt hatte ich Twitter fast gar nicht genutzt. Jetzt werde ich das probieren und umsetzen.

  29. Puccilicious

    20. Mai 2012 at 00:05

    Vielen Dank! Hat mir den Einstieg in die Twitterwelt etwas erleichtert. Mal gucken ob es etwas bringt 🙂

  30. Michael

    26. Mai 2012 at 00:06

    Kann dir den Tweetadderempfehlen habe mit dessen Hilfe mittlerweile 17000 Follower..Hier der Link dazu http://tinyurl.com/bmc9r23. Achso mein Twitter Account ist @geldverdienen24. Da ist dann die genaue Zahl von meinen Followern. Das Programm ist wirklich TOP.

  31. Andreas Herrmann

    22. Juni 2012 at 05:56

    Genau so funktioniert twitter. Follower finden und binden ist ein offenes Erfolgsgeheimnis, doch man muss wirklich Zeit und Liebe fürs „Informationsdetail“ einfließen lassen, um den Erfolg von Social Media ernten zu können. Ohne Fleiß keinen Preis. 🙂 Beste Grüße aus Hamburg!

  32. Daniel

    10. Juli 2012 at 16:22

    Danke für die Tipps.
    Find sie echt super und Hilfreich.
    Bei mir giebtsTwitts über Let’s Play’s und Tiere

  33. Peter

    26. August 2012 at 13:00

    Da werde ich doch mal versuchen, ob das bei mir auch funktioniert und dann Feedback geben.

  34. Xenia

    31. August 2012 at 05:52

    Der Follow-Friday fehlt noch in deiner Auflistung

  35. Trends der Zukunft

    31. August 2012 at 11:36

    Hi Xenia – Echt … Hast natürlich Recht – Davon hab ich auch schon profitiert. Ne gute Sache!

  36. Robert

    20. September 2012 at 11:37

    Vielen dank für die tipps. Habe seit einem jahr Twitter und war nur 3 mal da. Werde mich jetzt mal mehr bei Twitter posten, und schauen wie viele Follower so kommen. Danke war sehr Hilfreich.

  37. Holger

    25. September 2012 at 21:56

    Herzlichen Dank für die super Zusammenstellung. Das hätten wir wohl mal lesen sollen, bevor wir den Twitter Accout aufgemacht haben…

  38. PLANETSAFER

    25. Oktober 2012 at 04:35

    Alles recht und gut und mit der Zeit kommt man auch selber drauf.
    Zu TweetAdder muß ich sagen, daß ich gar nix davon halte weil es nämlich nicht gerade umsonst ist und die Follower die mir besorgt werden, meist uninteressant sind und sich auch kaum für einen interessieren.

    Ich hätte schon über 1000 Folger, wenn ich nicht die meisten manuell wieder blocken würde, weil 9 von 10 nur Spammer sind, die eigentlich nur an Geschäften und Geld verdienen interessiert sind und hoffen, daß man was bei ihnen bestellt! Sie twittern auch fast nur über ihr Geschäft und lauter ödes Zeug und interessieren sich einen Dreck was man alles twittert.

    Nach meiner Beobachtung haben die die meisten Follower, die entweder berühmt sind, sonst irgendwie prominent oder sich welche gekauft haben!

    Aber wenn man „Niemand“ ist, wird man bei Twitter nicht richtig ernst und für voll genommen, da kann man tweeten was man will – man wird eher sogar als schnöder Wichtigtuer betrachtet und dementsprechend wird man nur sehr selten erwähnt und retweetet!

    Wäre Twitter nicht auch ein guter Wissensspeicher (Favoriten), hätte ich mich wohl schon abgemeldet, denn ständig nur gegen eine Mauer aus Schweigen zu schreiben, bringt einfach nichts.
    Deshalb verwende ich in jedem Tweed mind. 1 #Hashtag, damit wenigstens irgendjemand bei der Suche auf einen Aufmerksam wird..

  39. Dodo

    10. November 2012 at 23:25

    Danke für den Beitrag! Werde versuchen einige Tipps selbst zu versuchen. Gerade die Sache mit dem selbst follown macht durchaus Sinn 😉

    LG
    Dodo

  40. Juwe

    29. Dezember 2012 at 09:21

    Danke für die interessanten Tips da ich Blog und Twitter neu aufbaue zum Thema App Entwicklung und Web Development, kann ich sicher einiges dabei beherzigen @Juwedevelop

    Grüsse Jürgen

  41. Viktor

    27. Januar 2013 at 21:36

    Super Artikel, aber cih muss sagen „PLANETSAFER “ hat schon recht. In meinen Freundschaftskreisen will keine Twittern, alle nur Facebook. Mir kommt es vor das Twitter nur für Stars ist.

  42. Fremdleser

    4. Februar 2013 at 23:44

    Vielen Dank für die vielen interessanten Infos. Ich denke ich werde Twitter noch eine Weile ausprobieren und mal sehen wie es so läuft. Sonst verlasse ich mich lieber auf RSS.

  43. Jeanie

    24. März 2013 at 22:10

    @Kurt Frock: @Kurt Frock:
    Ich kann deinen Einwand nachvollziehen, mir geht es oftmals ebenso. Aber hier mein unverbindlicher Tipp: Versusche dich selbst an deine strengen Maßstäbe zu halten, sonst wirkt deine Kritik genauso dilettantisch wie die Texte, denen du es vorwirfst. Ich beziehe mich da vor allem auf deinen zweiten Absatz…

  44. Otto Eibrink

    26. März 2013 at 23:09

    Vielen dank für ihre Tipps!!

  45. Wi-La-No

    17. April 2013 at 09:25

    Vielen Dank für die klasse Tipps!
    Ich bin gespannt, wie es sich so weiterentwickelt mit meinem neuen twitter-Account.
    Viele Grüße vom „Wie-lange-noch?“-Kalender
    @Wi-La-No

  46. Marc

    18. August 2013 at 23:18

    Tolle Tipps zum Twittern. Ich bin auf die Seite gekommen, weil ich mich gerade mit dem Thema Twitter beschäftige. Ich denke nämlich, das man heute im Online-Marketing ohne Twitter, Facebook, Google+ nicht mehr weit kommt. Das sind mächtige Instrumente.

  47. Kurzzeitkennzeichen

    29. Oktober 2013 at 10:41

    Hallo,

    vielen Dank für die Tipps. Twitter an sich ist eine tolle Platform jedoch ist es uns bis jetzt noch nicht gelungen eine bewegung in die Seite zu bringen.

    Alle Tipps die hier aufgelistet werden hören sich vielversprechend an und wir machen uns sofort an die arbeit. Sind schon sehr auf die ergebnisse gespannt.

    Vielen Dank und schöne Grüße

  48. Marc

    3. Januar 2014 at 16:33

    Hallo und vielen Dank für die Tips, wir werden Dir mal folgen und den einen oder anderen weiteren Tip umsetzen… soweit hat es sogar möglicherweise zum Erfolg geführt 😉

  49. Georg

    3. Februar 2014 at 00:45

    Habe gerade eben angefangen, war noch nie vorher bei Twitter. Wär cool wenn ich auf jeden zählen kann, der das hier liest und an Musik (speziell Elektromusik) interessiert ist.
    Danke schonmal im Vorraus!

  50. Weisweiler

    5. März 2014 at 12:05

    Ich habe Twitter nicht benutzt, meine freunde sind alle bei Facebook. Jetzt werde ich mir mal auch bei Twitter ein account zulegen. Vielen Dank, für die tipps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.