Der namenhafte Taschenhersteller booq führt mit der Cobra squeeze einen neuen Laptop-Rucksack im Portfolio, der sich durchaus sehen lassen kann und mit hochwertig verarbeiteten Materialien versehen ist. Wir haben uns den Alltagslastenträger einmal genauer angeschaut und für euch getestet.


cobra squeeze
booq Cobra squeeze Rucksack im Test

Auf dem ersten Blick

Auf dem ersten Blick wirkt der smarte Rucksack mit dem dezent grau meliertem weichen Material schon recht edel und sportlich. Die Kombination im klassischen Casual-Style gelingt genauso gut wie mit dem Business-Outfit. Optisch also ein Allrounder. Uns interessieren jedoch mehr die inneren Qualitäten und das, was der neue Crobra squeeze letztlich leisten kann. Wie von booq-Erzeugnissen bereits gewohnt ist die Verarbeitung sehr hochwertig. Zudem beweist der Hersteller viel Liebe für Details. So findet man unzählige aber dennoch sinnvolle Taschen wieder. Der Rucksack bietet Platz für sämtliche Alltagsgegenstände. So lässt sich in einem Spezial-Fach bequem ein 15 Zoll MacBook unterbringen. Laptops mit einer Display-Diagonale von bis zu 16,4 Zoll finden ebenfalls ein Plätzchen. Zudem lassen sich auch Tablets, Bücher, Stifte, Taschenrechner, Unterlagen, Schlüssel und weitere Accessoires geordnet und leicht zugänglich aufbewahren. Ein kleines Highlight ist beispielsweise der Schlüsselclip in einem der Seitenfächer. Das Kramen nach dem Schlüssel hat somit endlich ein Ende.

booq
Cobra squeeze Rucksack von booq mit vielen nützlichen Fächern

Material und Nachhaltigkeit

Dank des weichen Bionic-Materials lässt sich der Rucksack bequem tragen. Die breiten und ebenfalls gepolsterten Tragegurte sorgen für Komfort auch wenn der Rucksack einmal schwerer bepackt wurde. Bionic-Material klingt abgespaced, ein wenig ist es das auch. So kommt bei der Außenhaut des Cobra squeeze Rucksacks ein Mix aus recyceltem PET und Baumwolle zum Einsatz. Die Kombination der Stoffe sorgt nicht nur für Nachhaltigkeit und einen bequemen Sitz, sondern macht das Raumwunder robust und wasserfest.


„Cobra squeeze ist der perfekte Begleiter für digitale Nomaden. Denn trotz seines schmalen Formats bietet der Rucksack reichlich Platz für alle wichtigen Arbeitsmittel. Und dank der Verbindung aus elegantem Design und außergewöhnlichem Material macht er nicht nur unterwegs auf dem Fahrrad oder in der Bahn eine ideale Figur sondern auch im Meeting oder beim Geschäftsessen.“ erklärt Thorsten Trotzenberg, Gründer und Inhaber des kalifornischen Taschenlabels.

Fazit

Der neue Cobra squeeze ist ziemlich gelungen. So rundet das atmungsaktive Rückenpolster aus Airmesh die Gesamtkomposition entsprechend ab. Leer bringt der Rucksack ein knappes Kilogramm auf die Waage. Das ist völlig in Ordnung. Das Gros an Taschen dürfte Ordnungsfans sehr in die Karten spielen. Wer die Taschen sinnvoll nutzt, der erreicht alle Gegenstände schnell. Die zusätzliche Polsterung des Laptopfachs ist ebenfalls ein netter Schachzug. Wir haben bereits einige booq Taschen im Langzeit-Test im Einsatz. Bisher halten die Taschen, was der Hersteller verspricht. Sogar ausgedehnte Motorradtouren verzeihen die booq Rucksäcke. Hier spielt vor allem die Aerodynamik, der straffe und vor allem auch sichere und angenehme Sitz als auch die Robustheit der Trägergurte eine entscheidende Rolle. Auch der neue booq Cobra squeeze kann sich sehen lassen. Ein tolles Produkt, für das man jedoch auch recht tief in den Geldbeutel greifen muss.

Preis und Verfügbarkeit

Der booq Cobra squeeze Rucksack kann unter anderem im booq Onlinestore für 195 Euro erworben werden.

booq Cobra squeeze im Video

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.