Uwe Ramminger den ich gerade als Webseite der Woche vorgestellt habe hat mich auch noch auf Stinto.net aufmerksam gemacht, welches von Lutz Keller betrieben wird. Es handelt sich dabei um einen „Instant Chat“ wie er ihn selber bezeichnet. Also einen Live Chat ohne Anmeldung.


Verschlüsselter Chat oder unverschlüsselter Chat

Sie können direkt auf der Startseite auswählen, ob sie es bevorzugen einen verschlüsselten Chat zu eröffnen (https) oder lieber unverschlüsselt Chatten wollen (http)


Eigenen Chat erstellen

Seinen eigenen Chatraum zu erstellen ist ganz einfach. Dazu muss man lediglich die angegebene URL öffnen und an alle Leute verschicken, mit denen man gerne Chatten möchte. Nach einigen Stunden der Inaktivität löscht sich der Chat dann von selbst. Wer möchte kann aber auch auf  „Optionen“ klicken und dem Chatraum einen eigenen Namen geben, bzw. einstellen wie lange er aktiv sein soll.

Die Stinto Chatraum-Oberfläche

Der Chatraum ist nun erstellt und alle User die den Link erhalten haben können nun online und live miteinander Chatten. Das Chattprotokoll kann sogar abgespeichert werden. Zudem hat der Chat-Admin (Eröffner des Chatraumes) auch noch einige zusätzliche Befehle zur Verfügung.

Für alle die gerne einmal ungezwungen miteinander Chatten wollen, aber vielleicht gerade kein Skype oder einen anderen Instant Messenger zur hand haben eine ausgezeichnete Chat-Plattform. Interessant wäre es, wenn Stito auch als Chat für Handys funktionieren würde. Vielleicht hat Lutz Keller hier ja noch eine Idee 😉

Ansonsten jedenfalls vielen Dank für den Tipp und viel Spaß allen Nutzern der Instant-Chat-Plattform Stinto.net

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping
Tags

6 Kommentare

  1. Simon

    19. Januar 2009 at 13:34

    Super, so was habe ich vor ein paar Tagen noch gesucht, werde ich mir später mal genauer anschauen!

  2. Bernd

    20. Januar 2009 at 13:14

    Sie schreiben „Interessant wäre es, wenn Stito auch als Chat für Handys funktionieren würde. Vielleicht hat Lutz Keller hier ja noch eine Idee ;-)“

    Es sollte doch bereits funktionieren. Auf jedem handy das internetfähig ist, kann man die Browser Opera mobile bzw. Opera mini installieren. Damit kann man wie beim IPhone das „echte“ Internet darstellen. Wer also diese Browser nutzt kann auf Stinto voll zugreifen. Besonders interessant wird das in der Kombination mit WLAN.

    Noch besser wäre natürlich ein Widset, der auch ohne Browser funktioniert. Dürfte recht einfach zu programmieren sein. Wer Opera nicht nutzen möchte, kann bereits jetzt über Nimbuzz auf alle Instant-Messenger zugreifen. Da nur wenig Daten übertragen werden, können zum gleichen Preis weitaus mehr als mit einer SMS ausgetausch werden.

  3. […] auf Loudmag und einmal auf Trends der Zukunft. Vielen Dank an die […]

  4. Trends der Zukunft

    26. Februar 2009 at 20:27

    STINTI gibts nicht mehr!!!!

    Der Betreiber hatte leider Probleme mit seinem Server und kann deshalb das Projekt nicht weiterführen. Da der Dienst ohne Werbung und Sponsoren auskam gibts einfach kein Geld mehr. Wer Interesse hat kann sich auf der Homepage aber melden und das Projekt weiterführen!

  5. olaf0815

    27. Dezember 2009 at 16:08

    ich will spass

  6. danny rennert

    20. April 2012 at 14:40

    irgend wie hab ich den verdacht das ich irgend wie in der verkehrten welt welt bin denn sowas kanns nich ersnthaft geben oder ??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.