Wie man den Akku vom Smartphone und Tablet am besten schont und das Maximum an Lebenszeit heraus kitzelt, haben wir euch in diesem Beitrag bereits näher erläutert. Nun geht es jedoch weiter mit dem Quell allen Übels, den Akkufresser-Apps. Aktuellen Untersuchungen zufolge erweisen sich vor allem die vorinstallierten Apps auf den Geräten als wahre Akku-Verschwender. Zudem trägt auch Google ein Stück weit dazu bei den Akku bei Android-Smartphones ordentlich zu fordern. Im folgenden Beitrag wollen wir euch zeigen, welche Apps am meisten Akku verbrauchen.


Akku Apps
Facebook und Co verbrauchen unnötig viel Akku

Diese Apps fressen ordentlich Akku

In dem aktuellen Android App Trend Tracker Report von AVG wird festgehalten, dass vor allem die üblichen Verdächtigten wie Spiele-Apps und Social-Network-Anwendungen ordentlich Akku verbrauchen. Dazu gesellen sich aber auch Streaming-Apps, vorinstallierte Apps sowie Anwendungen die euch Echtzeit-News auf das Smartphone oder Tablet-Display befördern. Insgesamt wurden für die Studie anonymisierte Daten von über einer Million AVG-Android-App-Nutzern ausgewertet. Berücksichtigt wurden Parameter wie die Auslastung des Speicherplatzes als auch die Akkulaufzeit und der Datendurchsatz.

Matchwinner ist dabei Facebook. Die Social Network App, die nahezu auf jedem Smartphone und Tablet installiert sein dürfte, frisst am meisten Akku. Facebook läuft im Hintergrund mit und prüft Nachrichten-Updates automatisch, ohne dass der Nutzer die App geöffnet hat. Diese permanente Aktivität zollt ihren Tribut und zehrt ordentlich an der Akkuleistung. Hinter Facebook sind auf Platz 2 bis fünf die Anwendungen „Path“, „9GAG“, „Funny pics and videos“, „Instagram“ und „Spotify Music“ zu finden. Während Path und Funny Pics and Videos uns nicht ganz so tangieren, überrascht vor allem Instagram. Die App befindet sich auf Platz vier der am meisten Akku fressenden Anwendungen.


Spiele sind nach wie vor am begehrtesten

Im Rahmen der Studie konnte ebenfalls festgestellt werden, dass Android Nutzer nach wie vor sehr gern spielen und das auch noch recht ausgelassen. 62 Prozent der Zeit intensiver Smartphone-Nutzung geht auf die Kappe von Spielen. Unter den Top 10 der Akku hungrigsten Spiele finden sich gleich vier Vertreter der Spiel-Schmiede King wieder. King ist verantwortlich für die Suchtmacher „Candy Crush“, „Diamond Digger“ und einige weitere Saga-Titel.

Bloatware-Apps

Smartphone-Hersteller wie etwa Samsung lassen es sich nicht nehmen die Geräte von Anfang mit sogenannter „Bloatware“ zu versehen. Dabei handelt es sich um Apps, die vorinstalliert sind und in manchen Fällen nicht einmal deaktiviert oder gar gelöscht werden können. Welche Auswirkungen vorinstallierte Apps auf den Smartphone und Tablet-Akku Verbrauch haben, wird sehr gut an dem Beispiel der „Samsung WatchON“ App deutlich. Schließlich schaffte es die Samsung Fernbedienung auf Platz 1 der sogenannten „Non-Autostart-Apps“, die am meisten Akku verschlingen. Auf Platz vier befindet sich übrigens die Sky Sports App. Mit Line ist auch ein Messenger in den Top Ten vertreten.

Google sorgt ebenfalls für ordentliche Akku-Schwankungen

Es sind allerdings auch Alltags-Anwendungen, die auf Dauer den Akku schwinden lassen. Hier ist Google ganz vorn dabei. Laut den Erkenntnissen aus den vergangenen sechs Monaten prägen vier Anwendungen von Google die Top 10 der Apps, die das Endgerät ziemlich stark fördern und zuletzt auch entsprechende Akku-Leistungen erfordern. Dazu zählen Google Text-to-Speech, Google Now, Google Search und Google Translate. Der beliebte Chrome-Browser kristallisiert sich zudem als Alltagsfunktion und Helferlein heraus, welches am meisten Speicherplatz auf dem Gerät einnimmt.

Bei iPhone und iPad Nutzern herrschen ähnliche Verhältnisse

Bei Nutzern, die auf Apple Geräte setzen scheint es ähnlich auszusehen. Hier wird ebenfalls die Facebook-Anwendung als Akku-hungrigste App lokalisiert. Es folgen Anwendungen wie WhatsApp, der Safari-Browser sowie Live-Stream-Angebote, Radio-Apps und Messenger. Wer sich beim iPhone oder iPad ein aktuelles Bild von den Akku-Fresser-Apps verschaffen möchte, der navigiert einfach in den Einstellungen unter „Allgemein“, dann „Benutzung“ und „Batterienutzung“. Nach einer kurzen Warteeinheit erscheinen dann die Apps, die am meisten Akku verbrauchen. Die Ansicht kann zum einen auf die letzten 24 Stunden und zum anderen auf die letzten sieben Tage gestellt werden.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.