Am 11. November beginnt die fünfte Jahreszeit. Faschings-Fans wappnen sich bereits und begeben sich langsam aber sicher auf die Suche nach trendigen Kostümen. Ganz nach dem Vorbild der riesigen Faschingsumzüge, spielt Politik und Film auch bei der Wahl der Kostüme stets eine Rolle. Vermehrt geht der Trend jedoch auch wieder in Richtung Rock n Roll, Hippie-Zeit und Ritterkostüme. Wir haben für euch einmal die Kostümtrends für die bevorstehende Faschings-Saison zusammengetragen.


Das sind die beliebtesten Karneval-Shops im Internet

Morphsuits statt Borat

Morphsuits
Morphsuits via funsuits.de

Das freizügige Borat-Kostüm oder besser gesagt der kleine Fetzten Stoff hat ausgedient. Ab sofort erfreuen sich die körperbetonten Morphsuits einer stets wachsenden Beliebtheit. Hierbei handelt es sich um hautenge Ganzkörperanzüge, die aus einem sehr elastischen Nylon-Material bestehen. Die Morphsuits sind in vielen verschiedenen Farben erhältlich. Der Clou bei den Anzügen ist allerdings, dass auch das Gesicht vollends abgedeckt wird und somit nicht erkennbar ist. Folglich bietet sich auch ein weißer Morphsuit unter einem Anzug mit Krawatte an. Fertigt ist der Slender-Man. Verfügbar sind die Mophsuits bereits ab 13 Euro beispielsweise bei Amazon. Eine anschauliche Auswahl hat zudem auch Funsuits für euch parat.

Mittelalter und Hippie-Zeit

Wieder im Trend sind desweiteren auch die guten alten Ritterkostüme. Bei den Frauen sind aber auch sexy Burgfräulein oder Flodder-Klamotten stets angesagt. So lassen einige Faschingsliebhaber die gute alte Hippie Zeit wieder aufleben und setzen bei der Kostümwahl auf lockere bunte Klamotten und überdimensionierte Brillen, mit auffälligem Spiegelglas. Auch hier kann man seiner Fantasie freien Lauf lassen.


Geisha und Cleopatra

Bei den Frauen ist auch die Verkleidung als Geisha oder Cleopatra nach wie vor sehr beliebt. Mittlerweile gibt es die unterschiedlichsten Kostümierungen und Schmink-Techniken. Ebenfalls im Trend sind auch Geisha-Verkleidungen. Hauptaugenmerk liegt dabei auf dem edlen Kleid und den Pech schwarz nach oben toupiern Haaren. Die Geisha-Kostüme beginnen schon ab einem Preis in Höhe von 29,00 Euro.

Gruppenkostümierungen

Da ein einziges Kostüm bei Weitem nicht mehr aus der geballten Masse heraus sticht, nehmen auch die Gruppen-Kostümierungen stets zu. Hierbei finden sich zwei oder mehrere Personen ein, die gemeinsam ein Kostüm-Thema oder eben verschiedene zusammengehörige Charaktere verkörpern. Beliebte Beispiele sind dabei die Schlümpfe oder auch Ghostbusters. Natürlich kann man hier quer Beet zwischen verschiedenen Gruppierungen wählen. Neben der Grundidee obliegt es dann jedoch den kreativen Köpfen in wie weit das eine oder andere Special herausgearbeitet wird. Beispielsweise können die Ghostbusters-Kanonen mit Kartons und Staubsauger-Schläuche zusätzlich gebastelt werden. Als Geisterfalle macht zudem auch eine Verteiler-Stecktdose eine gute Figur. Am Ende muss also nur noch ausgelost werden, wer den Slimer macht.

Do it yourself statt Kostüme von der Stange

Allgemein werden fertige Kostüme vermehrt nur noch als Grundlage für eine individuelle Kreation verwendet. So greifen die modernen Faschings-ans zunehmend auf selbst gebastelte Outfitts udn Verkleidungen zurück. Für entsprechende Motivationsschübe sorgen dabei diverse bei Youtube verfügbare Anleitungen für Faschings-Make-up, do it yourself Verkleidungen und mehr. bei den selbst gebastelten Erzeugnissen wird sich teilweise sehr viel Mühe gegeben. Dabei scheuen die Kreativen auch keinesfalls Nadeln und Zwirn in die Hand zu nehmen und selbst etwas zu nähen. Die Verkleidungen sehen am Ende ziemlich edel aus. Der Anreiz besteht darin ein derart authentisches Kostüm zu kreieren, welches keinesfalls die Vermutung aufkommen lässt, dass es selbst angefertigt wurde.

Für Technik-Fans

Natürlich wird auch in dieser Faschingssaison wieder ein entsprechender Anteil der Kostümierungen von den Technik-Fans geprägt. Star Trek Kostüme aber auch Cyborgs dürfen nicht fehlen. Der Kreativität der Technik affinen Menschen ist dabei ebenfalls keine Grenze gesetzt. So sorgten zwei Tüftler vor einigen Jahren schon mit ihrem iPhone-Kostüm für Aufsehen. Schließlich trugen diese ein riesiges Display vor ihrem Körper, welches in eine iPhone 4 ähnliche Hülle integriert wurde.

Cyborg Make-up Tutorial

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.