hochzeit-mal-anders


Neue wunderbare Hochzeitsfotos aufgetaucht – Neue Ideen der Hochzeitsfotografie. So schießt ein Hochzeitsfotograf heute Hochzeitsfotos.

Auf eine interessante Idee sind Hochzeitsfotografen im Fernen Osten gekommen als sie gemerkt haben, dass ihre Kunden mehr und mehr nach alternativen Hochzeitsfotos sehnten. Einfach mal raus aus dem Alltag und rein in eine bezaubernde Geschichte in der der Mann die Frau wie ein Prinz verwöhnt und umgekehrt. Hochzeitsfotos müssen eben nicht langweilig sein…


Spannende Hochzeitsreise: Heiraten im Weltraum

heiraten-auf-einem-raumschiff1

hochzeit-feiern

Ich bin Klein Sie ist Groß

Wer kennt sie nicht die wunderbaren Geschichten von Disney in der ein Prinz auftaucht um ein gewöhnliches Mädchen zu retten und die beiden am Ende Hand in Hand dem Sonnen Untergang entgegen gehen? Der große Prinz und das kleine schüchterne Mädchen. In genau solche Geschichten arbeiten nun Hochzeitsfotografen um einmalige Hochzeitsfotos in noch einmaligere Geschichten zu packen. Dadurch werden wahre Unikate geschaffen.

Dies tun die Hochzeitsfotografen indem sie mit den Kamerawinkeln und Perspektiven arbeiten. Dadurch entstehen faszinierende Aufnahmen von Hochzeitspaaren in denen zum Beispiel der Kleine Mann der großen Frau einen ganz schweren Ring, der genausogroß ist wie er versucht auf den Finger zu schieben. So eine süße Liebeserklärung.

hochzeitszfotos-anders

hochzeitsfoto

Der Trend in Hochzeitsfotografie

Der Trend den die Profi Hochzeitsfotografen mit diesen Fotos setzen geht klar in eine Richtung. Je unerwarter desto faszinierender. Dies kommt gut an, denn die Hochzeitsfotografen verbuchen in letzter Zeit einen großen Ansturm an Fans dieser neuen Art der Hochzeitsfotografie. Wozu auch langweilige immer wiederkehrende Bilder, die eh schon jeder kennt.> Versucht doch mal etwas anderes. Hebt euch ab, seid verrückt und taucht ein in die Welt der wunderbaren Geschichten. Immerhin heiratet ihr für gewöhnlich nur einmal im Leben.

Hochzeitstipp: Legt diese Fotos eurem Fotografen auf den Tisch und sagt ihm das ihr neben den gewöhnlichen Aufnahmen etwas einzigartiges haben wollt und das er sich etwas ausdenken soll.Ein guter Fotograf tut dies gerne, zwar gegen Bezahlung aber auf Grund der Herrausforderung mit Liebe und Leidenschaft.

Für alle die ein sehr gutes Buch zum Thema Hochzeitsfotos suchen empfehle ich eines meiner Lieblingsbücher:

Wedding Photography – Capturing Beautiful Memories

hochzeitsbuch

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

10 Kommentare

  1. Stephan

    21. Juli 2009 at 16:51

    Danke für den tollen Bericht, wirklich eine schöne Idee.

  2. Peter Roskothen

    16. August 2009 at 08:26

    Die Idee ist schön, allerdings ist kaum jemand in Deutschland bereit, den Preis für die Arbeit zu zahlen. Während in Asien und Amerika leicht dreitausend Euro für Hochzeitsfotografie gezahlt werden, ist hier die durchschnittliche Vergütung wesentlich geringer.
    Machen würde ich solche Fotos gerne auf Wunsch. Immerhin ist Trash Your Weddingdress schon lange Bestandteil unserer Arbeit im Bereich Hochzeitsfotos.

  3. Karsten Schmidt

    21. November 2009 at 11:36

    Na ja, wer es mag…

  4. Artiraux

    22. Februar 2010 at 15:17

    Für romantische Pärchen eine gute Alternative. Das beste ist, dass das Paar entscheiden kann, wie hoch der Kitschfaktor sein darf. Anschließend kann der Fotograf seine Kreativität voll ausleben.
    Aber ich kann mich dem Kollegen oben nur anschließen: einen guten Hochzeitsfotograf leistet sich nicht jeder. Denn die Ausgaben für Location, Brautkleid und sonstigem ist nicht gerade günstig und für ein junges Brautpaar, dass erst seit kurzem im Arbeitsleben steht, ist es häufig nicht erschwinglich sich noch einen Hochzeitsfotografen zu leisten.

  5. Philippe

    15. März 2010 at 08:50

    Wie hies schon wieder der bekannte, deutsche Fotograf, der digital ganze Welten schafft? Herbrich oder so ähnlich. So kommt mir das fast schon vor, oder so würde dieser „Trend“ weiterentwickelt. Wäre spannend zu sehen, welches Paar dies bezahlen möchte/könnte. Der Gedanke ist aber spannend.
    Die hier gezeigten Bilder funktionieren sicher im Asiatischen Raum, im (deutschsprachigen) Europa bezweifle ich dies aber.

  6. Shelby Poitier

    28. März 2010 at 17:16

    Cooler Post den du hier geschrieben hast, ich kam gerade ueber yahoo auf deinen Webblog. Zuvor kannte ich Ihn noch gar nicht aber in der naechsten Zeit werde ich oefters hier vorbei schauen denn dein Schreibstiel gefaellt mir richtig gut.

  7. Annette

    14. Juli 2010 at 17:23

    So etwas habe ich auch schon in Deutschland gesehen.

    http://www.hochzeitsfotos-leipzig.de/fotos/leipzig-hochzeitsfotos-galerie-5.htm

  8. Fotograf Phil

    24. Oktober 2010 at 12:18

    Ich bin überzeugt, dass sich da der eine oder andere Fotograf in der Schweiz auch davon ‚inspirieren‘ lässt….

  9. Gabriel Malgo

    29. Oktober 2012 at 13:39

    ich finde das eine tolle idee, aber wenn es so umgesetzt wird wie im link von annette, dann ists einfach nur peinlich und unprofessionell.

  10. Hochzeitsfotograf Portal

    23. März 2014 at 20:57

    Ich glaube nicht, dass sich dieser Trend in Deutschland durchsetzen wird. Zuletzt sah ich vereinzelt Fotos mit „Mini-Bräutigam“ als Frosch auf der Hand der Braut. Allerdings nicht gut umgesetzt (weil der Aufwand sehr hoch ist). Es wird eine netter Gag bleiben – aber kein Trend werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.