Whatsapp Alternativen
Die besten WhatsApp Alternativen vorgestellt

Facebook hat für knapp 16 Milliarden Dollar den beliebten Messenger Dienst WhatsApp und alle Mitarbeiter dahinter gekauft. Nach dem Instagram Buy-Out für eine Milliarde Dollar ist Whats App der nächste spektakuläre Einkauf von Mark Zuckerberg. Doch mit einem solchen Kauf kann Facebook auch einige bisherige WhatsApp Nutzer, die von Facebook nichts halten, vertreiben. Diese sind dann auf der Suche nach Alternativen zum kostenlosen Messenger. In diesem Artikel stellen wir kurz und bündig 4 kostenlose Alternativen zu WhatsApp vor.


Was ist der WhatsApp Messenger?

Für alle die WhatsApp noch nicht kennen kurz eine Erklärung. Wo Facebook ein riesiges soziales Netzwerk mit eine Menge von Optionen, wie der Erstellung von Gruppen, neuen Fan Seiten, einem Newsfeed, und so weiter ist, ist WhatsApp eine super-simplizierte Form des sozialen Netzwerks. Messenger dieser Art erfüllen meist eine konkrete Aufgabe ohne jeglichen Schnick Schnack. Bei WhatsApp ist es das Verbinden mit Freunden und das verschicken von kostenlosen Kurzmitteilungen in Echtzeit. Das ist alles. Simple Anwendungen wie WhatsApp haben den Vorteil für Entwickler, dass sie sich auf lediglich eine Funktion konzentrieren können, anstelle von Hunderten. Für Nutzer bedeutet diese Simplifizierung: Das unmittelbar Verständnis davon, wofür die App gedacht ist und wie sie funktioniert.

6 Besten Alternativen zu WhatsApp

Nun kommen wir aber zu den Alternativen zum Versenden von kostenlosen Mitteilungen über eine App. Die folgenden Beispiele wurden unter anderem von dem bekannten Online Magazin Mashable vorgeschlagen. Alle Alternativ-Apps zu WhatsApp (Auch Skype gehört dazu wird aber nicht aufgezählt) erfüllen einen gewissen Standard, die gleiche Funktion wie WhatsApp und unterscheiden sich nur minimal, abgesehen vom Aussehen von der beliebten Messenger Plattform. Viel Spaß beim Entdecken.


Viper App
Viper App

1. Viber App

Viber wurde erst kürzlich für 900 Millione Dollar verkauft und erfreut sich dank kostenlosen Kurznachrichten und Voice Messages großer Beliebtheit. Zudem können Nutzer wie bei Skype auf Anrufe ausserhalb des Messengers tätigen. Diese Anrufe ins Festnetz oder auf Mobiltelefone kosten allerdings, genauso wie Skype, extra Gebühren von ca. 1,9 cent pro Minute ins Festnetz. Die App ist sehr schnell und sieht super aus. Könnte Viber etwas für dich sein, dann geht es hier zur Webseite von Viber.

 

Kik App
Kik App

2. Kik App

Im Gegensatz zu den anderen Messengerdienste müssen Nutzer bei Kik nicht ihre Telefonnummer angeben um sich anzumelden. Der Dienst hat eine Nutzerbasis von knapp 100 Millionen und wurde im Jahre 2009 in Kanada ursprünglich für das Blackberry entwickelt. Der Kik Messenger hat natürlich nichts mit dem gleichnamigen Discounter für Kleidung zu tun. Wer sich für Kik interessiert, hier geht es zur Messenger Webseite von Kik.

 

WeChat App
WeChat App

3. WeChat App

WeChat ist ein chinesischer Anbieter und entwickelt sich mehr und mehr zu einem sozialen Netzwerk, sprich mit erweiterten Funktionen wie bei Facebook oder anderen ähnlichen Diensten. Nutzer profitieren von messaging, photo-sharing, group chatting, voice and video calling, location sharing und einer friend discovery Funktion. Persönlich favorisere ich einen der anderen Instant-Messanger. Wer sich für den chinesischen Messenger Anbieter  interessiert, hier geht es zur Englischen WeChat Webseite.

 

Tango App
Tango App

4. Tango

Der Tango Messenger. Kann man hier Tango tanzen? Nein nicht wirklich. Die App sieht allerdings ein wenig aus wie der heiße Tanz – jedenfalls vom orangefarbigen Look und Feel. Auch Tango hat sich in den letzten Monaten und Jahren dazu entschieden sich von einer „One-Function“ App zum sozialen Netzwerk zu transformieren. Text Services, video and voice calls, photo-sharing, in-app games, friend discovery und die Unterstützung des Spotify-Musikstreaming Dienstes zählen zum Repertoire der App. Wer sich für den Tango Messenger interessiert – hier gehts lang.

 5. Telegram Messenger

telegram-messenger
Telegram Messenger

Der Telegram Messenger setzt seinen Fokus auf Geschwindigkeit und Sicherheit, womit insbesondere auch der Datenschutz gemeint ist. Unter dem Motto „taking back our right to privacy“ versucht Telegram eine bewusst handelnde Nutzergruppe anzusprechen. Nachrichten werden von Telegram verschlüsselt gesendet und können mit einer „Selbstzerstörungs-Funktion“ versehen werden. Ein weiterer praktischer Vorteil gegenüber WhatsApp ist, dass die Nachrichten auch in der Cloud gespeichert und somit von verschiedenen Geräten wie Tablet und Smartphone abgerufen werden können. Es gibt auch keine Größenbeschränkung für Medien-anhänge. Auf Google Play sind bereits 5-10 Millionen Installationen verzeichnet. Bislang ist der Service komplett kostenlos und ohne Werbung. Wir hoffen dass dies so bleibt. Hier geht’s zur Webseite von telegram.org.

6. Threema (Kostenpflichtig)

Threema App aus der Schweiz
Threema App aus der Schweiz

Auch die Kurznachrichten-App Threema setzt auf „Seriously secure mobile messaging“ und hat als einer der wenigen Messenger seinen Sitz und seine Server auch nicht in den USA sondern in der Schweiz. Es wird eine Ende zu Ende Verschlüsselung eingesetzt wodurch tatsächlich nur Sender und Empfänger die Nachrichten zu sehen bekommen. Nicht einmal Threema selbst weiß, was du in deinen Nachrichten schreibst. So viel Sicherheit gibt es leider nicht umsonst, doch bereits um faire 1,60 € kann man sich die App im Google Play Store kaufen. Seit der Übernahme von WhatsApp durch Facebook scheint die App in der Beliebtheit geradezu durch die Decke zu gehen, wie focus.de berichtete. Zeitweise war Threema sogar #1 in der Liste der beliebtesten kostenpflichtigen Apps bei Google Play. Hier gehts zur Webseite von Threema.

Du kennst weitere WhatsApp Alternativen?

Schreibe ein Kommentar zu deinem Beitrag und erzähle uns welche App du weshalb empfehlen würdest!

Auch Erfahrungsberichte zu den vorgestellten Apps würden wir sehr gerne hören.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

11 Kommentare

  1. Igor

    20. Februar 2014 at 12:12

    Threema fehlt. Platz 4 (gestern 5) bei den Kostenflichtigen Apps im Playstore. Laut Stern auf Platz 1 im iTunes appstore.

    http://www.stern.de/digital/telefon/sicherer-sms-ersatz-warum-threema-das-bessere-whatsapp-ist-2091239.html

  2. D.E.

    20. Februar 2014 at 14:08

    Weil hier kostenLOSE Apps beschrieben werden, keine kostenPFLICHTIGE.

  3. Dyl

    20. Februar 2014 at 14:29

    Was mir hier fehlt ist Telegram Messenger

  4. Mike

    20. Februar 2014 at 17:22

    Mein Favorit ist mysms – eine österreichische Alternative, die die Messenger Funktionen und SMS kombiniert. Außerdem bieten sie Apps für Smartphones, Computer und Tablets an.

  5. Chris

    20. Februar 2014 at 23:30

    Was ich gerade nutze ist der Blackberry Messenger für Android/IPhone. Bietet auch eine Verschlüsselung über die Blackberry Server und hat mehr Funktionen als Threema, z.B. Internettelefonie, In Gruppen können gemeinsam Listen und Kalendereinträge erstellt werden und noch andere Sachen (www.bbm.com)

  6. JMinter

    21. Februar 2014 at 02:19

    Ich kann zu Hike raten. Kostet nichts, sieht ähnlich wie Whatsapp aus, nur mit besserer Bedienung.

  7. Darwin

    22. Februar 2014 at 14:59

    myENIGMA ist noch eine kostenlose Alternative, die Verschlüsselung bietet und deren Server in der Schweiz stehen.

  8. Line

    26. Februar 2014 at 02:11

    Ich habe mit meinen Freundeskreis auf Line gewechselt. Bietet Unmengen an Vorteilen, zB Desktop Client, VoIP, etc.

  9. lina

    4. März 2014 at 22:23

    Hey, ich habe mir auch Threema zugelegt (iOS), allerdings scheinen einige Nachrichten manchmal nicht anzukommen. Das gleiche habe ich bereits bei einigen Freunden gehört, sowie bei meinem Bruder. Irgendwie enttäuschend, immerhin die einzige kostenpflichtige App die meistens getestet und empfohlen wurde 🙁

  10. Ado

    5. März 2014 at 06:58

    Also ich benutze WhatsApp schon länger, da meine freunde das benutzen. Tango habe ich getestet, aber leider hängt es oft auf meinem Samsung Galaxy S3.

  11. idontlikefacebook

    6. April 2014 at 12:55

    Hallo Zusammen!

    Für mich gibt es nur einen Messanger. Und ich bin mir sicher jeder von euch kennt den. Die meisten von euch sind schon registriert, nur seid ihr alle immer offline! Seit 1996 gibt es dieses tolle Programm und ist eigentlich auf jeder Plattform nutzbar!

    Na, habt ihr eine Idee welchen das sein kann???

    Natürlich ICQ!!!
    ICQ ist kostenlos und einfach geil!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.