Mini Power Cardboard Batterien der Zukunft
Mini Power – Cardboard Batterien der Zukunft?

In der diesjährigen Red Dot Design Challenge hat ein vor allem ein Konzept aus der Masse der Beiträge herausgestochen. Bei dem Konzept handelt es sich um kleinste Cardboard Batterien, die dir unterwegs als eine Art kleine Vitamin B Tabletten für dein Smartphone dienen. Die Cardboard Batterien kann sind kleiner als USB Sticks und können je nach Größe deinem Smartphone Extra-Energie bis zu 6 Stunden mehr Energie verleihen wenn es einmal leer ist. Die Cardboard Batterien sehen zwar umweltfreundlich aus, bestehen aber aus gewöhnlichen Bestandteilen einer Batterie. Sprich: So umweltfreundlich wie sie aussehen sind sie gar nicht. Trotzdem sind die Mini Power Cardboard Batterien einen Blick wert, denn obwohl sie immer noch aus den üblichen Bestandteilen bestehen, sparen sie an anderer Stelle. Mehr zu den Mini Batterien im Cardboard Gewand lest ihr in diesem Artikel bei uns auf Trends der Zukunft.


Mini Power für dein Smartphone

Designer Tsung Chih-Hsien hat sich in diesem Jahr dazu entschlossen ein neues Produktkonzept bei der diesjährigen Red Dot Design Challenge im Bereich Konzeptdesign einzuliefern. Das die Mini Power Cardboard Batterien einen der ersten Plätze belegen könnten kann ich mir persönlich nicht vorstellen, denn dazu müsste das Konzept schon dem Trend zur Umweltfreundlichkeit folgen. Zum einen tut es das auch. Die Mini Power Batterien kommen ohne Verpackung aus und verzichten auf Plastik oder zusätzliche Hüllen. Das Konzept zur Mini Power Cardboard Batterie, die in jeweils 3 Größen daherkommt, ist leider nicht als Akku ausgelegt so viel ich das verstanden habe. Die Batterien muss man also im Anschluss, nachdem man die Energie unterwegs an sein Smartphone oder Tablet abgegeben hat, im Laden oder in dafür vorhergesehene Mülleimer recyclen.

Design der Mini Power Batterien überzeugt

Die Formgebung und das Material welches der Designer verwendet hat um das Konzept zu den Mini Power Batterien zu illustrieren überzeugen auf ganzer Linie. Wenn die Batterien noch als Akku daherkommen würde, würde das der Idee bestimmt noch einmal einen weiteren Pluspunkt geben. Wir können uns das Produkt jedenfalls genau so im Laden vorstellen. Den USB Stick mit Akku einfach an den Computer anschliessen, aufladen und schon hat man kleine portable Helfer, sobald mal die Energie im Smartphone oder Tablet leer geht. Unser Fazit: Wenn die Idee so und als Akku auf den Markt kommt, hat es sicherlich eine Chance auf dem Markt auch wenn es heute schon innovativere Möglichkeiten gibt dein Smartphone auch unterwegs wieder aufzuladen, zum Beispiel über das Gerät Ampy welches deine eigene Bewegungsenergie in Strom für dein Smartphonem, Phablet oder Tablet umwandelt.


Quelle: FastCompany

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.