Die Social Networking Plattform Faceook ist momentan unter massiver Attacke von Spamern, Hackern und Abzockern. Durch falsche Emails und Statusmeldungen werden User dazu bewegt sich auf Facebook anzumelden – Dabei gelangen Sie jedoch nicht auf die offizielle Facebook Seite sondern auf ein sehr echt aussehendes Immitat der Seite. Mit den so gewonnenen Zugangsdaten verschaffen sich Hacker und Abzocker Zugang zu Ihrem Account und benutzen ihn für ihre Zwecke.


In harmlosen Fällen handelt es sich nur um neue Statusmeldungen und Nachrichten an Ihre Freune à la „Go to this Website … etc.“ doch manchmal benutzen die Abzocker noch dreistere Methoden. Sie schreiben Statusmeldungen und Nachrichten in denen Sie Ihre Freunde glauben lassen, Sie wären in ernsthaften Schwierigkeiten und würden jetzt gleich dringend Geld benötigen. Die angeschriebenen Personen können aus der Nachricht selbst nicht erkennen, ob es sich tatsächlich um ihren Freund handelt, doch wer hier dann unachtsam und ohne nachzufragen sein Geld überweist, der ist es vermutlich für immer los.


In diesem CNN Video wird die Facebook Abzocke noch einmal genau erklärt:

Auch Golem beschäftigt sich in einem Artikel bereits mit dem Phishing Angriff auf Facebook.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

1 Kommentar

  1. Brigitte

    26. Mai 2009 at 21:52

    Nanu wer überweist den Geld an ein Mitglied von Facebook? Sowas würde ich nur bei Leuten machen, die ich auch im realen Leben kenne. Vorher würde ich auf jeden Fall mal anrufen oder besuchen und persönlich nachfragen was denn nun los ist. Mit Geldfragen sollte man sowiso vorsichtig sein, sonst erlebt man böse Überraschungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.