Schon jetzt haben australische Wissenschaftler für die Zukunft der Weltraumtouristen vorgesorgt. Sie entwickelten das sogenannte Schwerelosigkeits Bier. Dieses Bier könnte Vermutungen zufolge auch den Namen dem Namen „Rocketfuel“ tragen. Allerdings soll es unter dem Namen „Vostok Space Stout“ auf den Markt gebracht werden. Ein Team der Universität Queensland hat jetzt die Hürde in der Entwicklung des Schwerelosigkeits Bier genommen. Die Idee zu dem Schwerelosigkeits Bier stammt von der Vostok Space Mission dem ersten russichen Weltraumflug, bei dem auch ein kühles Bier zu den Begleitern für den Weltraum Trip zählte.

Weitere interessante Weltraumbeiträge sind:


Spaceport America – Startbahn für den Weltraumtourismus
Trauungen auf einem Space Shuttle

Personal Satellite – dein eigener kleiner Weltraumsattelit

Das folgende Video der NASA zeigt, wie schwer die Aufnahme von Flüssigkeiten in der Schwerelosigkeit ist:


Studenten testeten Geschmack und Kohlensäuregehalt in einem speziellen Turm

Die Studenten und Studentinnen testeten den Kohlensäuregehalt und den Geschmack, den das Bier in der Schwerelosigkeit bietet. Für diese Tests wurde ein etwa 30 Meter hoher Turm genutzt. Dieser Turm bietet die Möglichkeit, zwei Sekunden lang die Schwerkraft auszuschalten, teilte Professor Ted Steinberg mit. Das Wesentliche bei der Entwicklung des Schwerlosigkeits Biers sei die richtige Dosierung der Kohlensäure. Diese dürfte nicht zu stark sein, damit das Bier auch in der Schwerelosigkeit trinkbar bleibe. Andersherum müsse die Kohlensäure aber ausreichend dosiert sein, da sonst der Geschmack nicht zum Tragen komme. Um besonders kühles Bier zu bekommen, kann man auf den Schwimmreifen als Bierkühler zurückgreifen. Dieser wird im All allerdings nicht funktionieren :-).

Die Studenten und Studentinnen waren über die Versuche sehr erfreut

Auch der Geschmack des Bieres wurde von den Studenten und Studentinnen ausgiebig getestet. Dieser muss würziger sein als der von herkömmlichen Bieren, da die Geschmacksknospen in der Schwerelosigkeit scheinbar nicht so viel von den Geschmackseindrücken aufnehmen. Scherzhaft wurde erwähnt, dass die Studenten und Studentinnen besonders viel Spaß an diesen Versuchen hatten. Sicherlich ist das Gebräu Vostok Space Stout nicht für wissenschaftliche Weltraum Missionen gedacht. Hier gilt es, mehr Konzentration auf die wirklich „wichtigen“ Aufgaben aufzuwenden. Aber Weltraum Tourismus, der sich zu einem Trend entwickeln könnte, könnte auch ein Schwerelosigkeits Bier zu einem Trend „aufsteigen“. Weitere Informationen und Bezugsquellen für das Vostok Space Stout finden sich auf der Webseite vostokspacebeer. Sollten sie Ihr Bier mit einem eigenen Etikett wünschen, kann Ihnen mit einem Angebot von beerstickr geholfen werden.

Quelle & Bild: extravaganzi / techeye

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.